Kolumne
DIE KOLUMNE: Wie damals… Drucken E-Mail
Montag, den 30. März 2015 um 09:30 Uhr

Rainer SanderSchwalmstadt. Manchmal weiß ich nicht so recht, ob ich mich amüsieren oder verzweifeln soll, wenn ich bei den Ken Jebsens, Marc Martems, Christian Anders, Honigmännern, Neopress- und anderen „unabhängigen“ Autoren des weltweiten Netzes die neuesten Verschwörungstheorien lese.

Man erfährt, dass 9/11 von den Amerikanern selbst inszeniert wurde, der Malaysia-Airbus über der Ukraine auch von den Amerikanern abgeschossen wurde, die auch die Malaysia-Maschine im Pazifik verschwinden ließen.

Noch immer beherrschen die „Bilderberger“ alle Regierungen. Die Theorie, dass wir alle gar nicht real existieren sondern lediglich eine Computersimulation sind, geht am weitesten. Und das haben die „unabhängigen Medien“ gemerkt, obwohl auch sie seit Jahren die Chemtrails abbekommen, die uns über die Kondensstreifen der Flugzeuge vergiften und manipulieren…

Jetzt sind auch die Meldungen zum Germanwings-Absturz Teil dieser „weltweiten Manipulation“. Hat ein Flüssig-Laser der Amerikaner die Maschine abgeschossen? Drei Mirage-Jets der französischen Luftwaffe waren auch in der Nähe. Der Teilchenbeschleuniger CERN soll nach einer anderen Version schuld sein und die abenteuerlichste Variante kokettiert mit der Organmafia, die die Maschinen abgestürzter Flugzeuge mit ausgeweideten Leichen besetzt haben soll. Ich bin beeindruckt von der Fantasie und den vielen Unterstützern im Netz! Das alles verbreitet sich ganz alleine über Facebook oder YouTube. Zeitgleich wird von der Lügenpresse geschrieben, die gleichgeschaltet ist, von den „Verbrechern“ in den Regierungen, die allesamt Teil der großen Weltverschwörung sind und meistens führt die Spur zur Familie Rothschild oder nach Israel, zur jüdischen Weltverschwörung.

Ich erinnere mich zurück an die Jahre nach 1968, als wir unsere Eltern in einer Welle der Offenheit und im Streben nach Wahrheit – so wie wir sie definierten – gefragt haben, „warum habt ihr vorher nichts gemerkt? Warum habt Ihr nichts unternommen?“ Es waren Anfang der Dreißiger Jahre – bevor die NSDAP die Macht ergreifen konnte - die gleichen Parolen, mit denen Hitler, Goebbels & Co die Menschen in Deutschland beeinflussen konnten. Zum Teil die gleiche Terminologie. Die gleiche Lügenpresse wurde verteufelt und die verbrecherischen Regierungen, die das Volk belügen und um ihr Geld betrügen. Natürlich gesteuert von Familien wie Rothschild und dem Weltjudentum.

Und heute bekomme ich Facebook-Posts von Menschen, die Jahrzehntelang kopfschüttelnd das Phänomen des Nationalsozialismus in Deutschland betrachtet haben, in denen diese Verschwörungstheorien von ferngesteuerten Verbrecher-Regierungen und der gleichgeschalteten Lügenpresse verbreitet werden. Und - wenn man sich ein wenig durch die Hintergrundseiten klickt – landet man immer noch bei den Rothschilds und dem Weltjudentum…

Dass die Propaganda noch immer funktioniert hatte ich geahnt, dass sie heute selbst bei denen funktioniert, die einst kritisch und kopfschüttelnd davor standen, bereitet allerdings Sorge. Dabei helfen ein paar offene Klicks im Internet – manchmal sind es Buchempfehlungen - um zu erkennen, was dahintersteckt. Aber die gezielte Desinformation, die seit Jahrzehnten erprobt ist, trifft auf aktuelle Wut auf alles, was regiert und informiert. Und diese Wut ist bei vielen größer als die Lust auf Wahrheit…

Ihr

Rainer Sander

nh24 bei Facebook
https://www.facebook.com/nh24de

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 377

 

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24