Kolumne
DIE KOLUMNE: Wir haben doch gar keine Krise! Drucken E-Mail
Mittwoch, den 01. Oktober 2014 um 17:09 Uhr

©Symbolfoto: nh24 | WittkeSchwalmstadt. Verteidigungsminister hatten es in Deutschland nie sonderlich leicht. Schon gar nicht in Zeiten vieler weltweiter Krisen, in denen Deutschland gefordert ist, Verteidigung aber gleichzeitig immer weniger kosten darf. Gerne haben wir jahrelang zur Kenntnis genommen, dass die Bundeswehr immer billiger wird und trotzdem immer mehr Einsätze hat, um den Weltfrieden zu sichern. Und jetzt erfahren wir, dass sie im Ernstfall gar nicht eingreifen kann…

Na ja, irgendwie ist es auch wieder total beruhigend zu wissen, dass selbst bei Krisen im Nahen Osten, in Afghanistan, in Afrika offensichtlich in Berlin niemand jemals daran geglaubt hat, dass tatsächlich eine gefährliche Situation entsteht. Oder hätten mehrere Verteidigungsminister hintereinander die Bundeswehr so offensichtlich in solch eine schlechte Ausrüstungssituation gebracht, in der sie sich jetzt befindet, wenn ernsthaft Gefahr für unsere Sicherheit bestanden hätte? Niemals!

Und was musste sich unsere Regierung seit Beginn der Ukraine-Krise - nicht nur von Verschwörungstheoretikern - alles anhören: von der Gefahr eines Dritten Weltkrieges war die Rede oder gar vom bewussten Provozieren des Dritten Weltkrieges. Also mit einer Armee, die weder verteidigungs- noch überhaupt richtig einsatzbereit ist, die keine Waffen in Kriegsgebiete fliegen kann, die weder Hubschrauber noch Flugzeuge zum Fliegen hat, der Munition fehlt, die deswegen auch nicht mehr übt und die von Mängeln an Maschinen geprägt ist? Nein, ganz bestimmt nicht!

Statt selbst Krieg zu führen, haben wir begonnen Waffen auszurangieren und in den Nahen Osten zu schicken. Selbst dort sind sich die Kämpfer allerdings nicht wirklich sicher, ob unsere Waffen – nachdem auch hier Transportprobleme gelöst waren – wirklich eine Hilfe sind.

Da gehen all denen, die von der Weltverschwörung faseln, doch tatsächlich die Argumente aus. Zumindest ist das auch ein interessantes Krisenmanagement. Bei einer drohenden Kriegsgefahr können wir sagen, „wir haben doch gar keine Bundeswehr!“ Also doch, „Frieden schaffen ohne Waffen?“ Diesen Strategiewechsel hat man uns tatsächlich unterschlagen! Dann hoffen wir aber, dass es bei einer drohenden erneuten Finanzkrise nicht am Ende auch heißt, „wir haben doch gar keine Euros mehr“ oder bei einer möglichen Regierungskrise, „wir haben doch gar keine Regierung mehr…“

Ihr

Rainer Sander

Mehr Bilder, schnelle Informationen
https://www.facebook.com/nh24de

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 102

 

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24