Banner
Banner
Banner
Alsfeld: Feuer in Kellern von Mehrfamilienhäusern Drucken E-Mail
Dienstag, den 05. Dezember 2017 um 07:16 Uhr

©Foto: Philipp Weitzel | nh24ALSFELD. Am Dienstag gegen 7 Uhr kam es in der Wilhelm-Leuschner-Straße in Alsfeld in den Kellern von zwei Mehrfamilienhäusern, die gut 50 Meter auseinanderliegen, zu Bränden. »Bei unserem Eintreffen quoll dichter Brandrauch durch die Treppenhäuser und brachte mehrere Familien in Lebensgefahr«, so ein Feuerwehrsprecher.

Durch den Rauch waren die Fluchtwege über die Treppenhäuser für die Bewohner teilweise abgeschnitten. Insesamt drei Personen retteten Feuerwehrleute aus den Häusern, darunter auch ein Kleinkind.

Mehrere Notärzte und Rettungsteams versorgten verletzte Bewohner der Häuser.

Die Brände konnten von Trupps unter Pressluftatmern schnell gelöscht werden, das Brandgut wurde aus den Kellern entfernt. Parallel wurden von der Feuerwehr und der Polizei die Keller der umliegenden Mehrfamilienhäuser auf mögliche Brände kontrolliert.

Rund 100 Rettungskräfte kamen zum Einsatz, darunter 70 Feuerwehrleute aus Alsfeld, Eudorf sowie Liederbach. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort und befragte Anwohner.

Kein Zusammenhang

Im Keller des Hauses in der Wilhelm-Leuschner-Straße 9 brannte ein Sofa. Ursache könnte der unsachgemäße Umgang mit Zigaretten und die fehlerhafte Entsorgung von Asche gewesen sein. In dem Mehrfamilienhaus erlitten fünf Personen eine Rauchgasvergiftung und kamen in ein Krankhaus. Eine Fraue und ein Kind haben die Klinik bereits wieder verlassen können. Eine 32-jährige Mutter und ihre beiden 5 Jahre und 9 Jahre alten Kinder wurden zur weiteren Beobachtung stationär aufgenommen. Das Feuer richtete einen Schaden von rund 10.000 Euro an.

»Zwischen dem Kellerbrand in der Hausnummer 9 und 30 sehen wir momentan keinen Zusammenhang«, so ein Polizeisprecher.

Bei dem Brand in der Nummer 30 vermuten die Ermittler, dass hier ein Wandregal möglicherwiese angezündet worden sein könnte. Durch das Feuer entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Zuvor hatten Unbekannte die Haustür aufgebrochen. Anschließend durchwühlten sie zwei Kellerräume. In einem der Räume brannte das Regal. Allem Anschein nach wurde jedoch nichts gestohlen. Verletzt wurde hier niemand.

Einbruch ohne Feuer

Im Zuge der Ermittlungen wurde der Polizei ein Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in der Rodenbergstraße gemeldet. Das betroffene Haus liegt unweit der Wilhelm-Leuschner-Straße. Hier brachen die Täter ebenfalls die Eingangstür auf und suchten in mehreren Kellern nach Diebesgut. Aber auch hier machten sie keine Beute. Zwischen diesen beiden Taten könnte möglicherweise ein Zusammenhang bestehen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. (wal | pw) (Aktualisiert: 16:35 Uhr)

©Foto: Philipp Weitzel | nh24
©Foto: Philipp Weitzel | nh24
©Foto: Philipp Weitzel | nh24
Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24