VB: Beherzter Nachbar verhindert Brand im Wohnheim Drucken E-Mail
Montag, den 02. Januar 2017 um 16:43 Uhr

©Foto: Weitzel | nh24STOCKHAUSEN. Ein Topf mit heißem Fett setzte am Montagmittag eine Dunstabzugshaube im Herbsteiner Stadtteil Stockhausen in Brand. Das Missgeschick ereignete sich in einem Asylbewerberheim in der Bergasse.

Bevor größerer Schaden entstand, konnte ein herbeigeeilter Nachbar die Flammen mit einem Feuerlöscher bekämpfen. Der 57-Jährige zog sich jedoch eine leichte Rauchgasvergiftung zu und musste von einem Rettungsteam versorgt werden. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot alarmiert worden, unter anderem rückten die Feuerwehren der Städte Herbstein und Lauterbach, mehrere Rettungsteams und der Kreisbrandinspektor aus. „Es wurde ein größerer Brand mit Menschenleben in Gefahr gemeldet, dies bestätigte sich zum Glück nicht“, so ein Feuerwehrsprecher. Die Brandschützer kontrollierten das Gebäude mit einer Wärmebildkamera, löschen mussten sie nicht mehr. Den entstandenen Sachschaden bezifferte die Polizei auf etwa 250 Euro. (pw)

Share
 

Comments are now closed for this entry

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24