Banner
Banner
Videos


78 THW Helfer im Hochwassereinsatz
Mittwoch, den 05. Juni 2013 um 08:54 Uhr

©Foto: privat|nhHomberg. Das Technische Hilfswerk im Geschäftsbereich Homberg hat in den Hochwassergebieten in Nordhessen und zur logistischen Unterstützung aktuell 78 Kräfte im Einsatz. Die Freiwilligen füllen Sandsäcke, sind mit ihren Pumpen in Eschwege und Witzenhausen im Einsatz und nh24 Fotostreckebetreuen Kollegen in Bad Hersfeld, die sich auf der Durchreise in die Hochwassergebiete nach Thüringen und Sachsen befinden – wir berichteten.
Alle Infos zum Hochwasser im Video.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 05. Juni 2013 um 10:01 Uhr
 
Osthessen: Drei Tote bei Unfall nahe Bebra
Donnerstag, den 23. Mai 2013 um 09:43 Uhr

©Foto: HessennewsBebra/Morschen. Zwei Männer und eine Frau starben am Donnerstagvormittag bei einem Unfall im osthessischen Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Ein 79 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Morschen im Schwalm-Eder-Kreis kam gegen 9:30 Uhr auf der B 27 kurz nh24 Fotostreckehinter dem Abzweig nach Bebra-Mitte nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte zweimal in die Leitplanke.

 
Millionenschaden bei Brand in Rotenburg
Dienstag, den 21. Mai 2013 um 21:50 Uhr

Die Drehleiter der Feuerwehr Melsungen steht am Dienstag vor dem brennenden Sägewerk der Firma Hahn in Rotenburg an der Fulda ©Foto: Alexander WittkeRotenburg. Bei einem Brand in einem holzverarbeitenden Betrieb (Hahn Zimmerei und Sägewerk GmbH) in der Straße »Am Kies« im osthessischen Rotenburg ist am Dienstagabend ein Schaden von mindestens 2 Millionen Euro entstanden. Knapp 300 Hilfskräfte von Feuerwehr, THW und Deutschem Roten Kreuz waren im Einsatz. Wie ein Feuerwehrsprecher sagte, erlitt mindestens ein Feuerwehrmann leichte nh24 FotostreckeBrandverletzungen. Durch die enorme Hitze wurde auch die Drehleiter der Feuerwehr Rotenburg stark beschädigt. Die Brandursache ist nach Angaben von Polizeipressesprecher Manfred Knoch noch vollkommen unklar.

 

 
Hohenkirchen: Autofahrer (23) stirbt noch an Unfallstelle
Montag, den 20. Mai 2013 um 06:55 Uhr

©Foto: HessennewsEspenau. Ein 23 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Hofgeismar ist an Pfingstmontag bei einem Unfall kurz hinter Hohenkrichen im Landkreis Kassel ums Leben gekommen. nh24 FotostreckeWie ein Polizeibeamter vor Ort sagte, starb der junge Mann noch an der Unfallstelle an den Folgen seiner schweren Verletzungen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 20. Mai 2013 um 14:39 Uhr
 
Mehr als 100 Frauen und Männer bei Brand im Einsatz
Samstag, den 11. Mai 2013 um 15:21 Uhr

feuer-falkenberg-006Falkenberg. Mehr als 100 Hilfskräfte von Feuerwehr, DRK und Malteser Hilfsdienst waren am Samstagnachmittag bei einem Dachstuhlbrand in Falkenberg (Schwalm-Eder-Kreis) im Einsatz. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Über die Brandursache und den Schaden an dem Zweifamilienhaus liegen noch keine offiziellen nh24 FotostreckeInformationen vor. Ein Beamter der Homberger Kripo hat noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen aufgenommen.
Internet: Feuerwehr Wabern

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 11. Mai 2013 um 21:09 Uhr
 
Lkw-Fahrer kommt bei Unfall auf A 7 ums Leben
Mittwoch, den 08. Mai 2013 um 00:45 Uhr

©Foto: Alexander Wittke|nh24Malsfeld. Ein 56 Jahre alter Lkw-Fahrer ist am späten Dienstagabend bei einem Unfall auf der A 7, nur wenige Hundert Meter hinter der Anschlussstelle Malsfeld (Schwalm-Eder-Kreis), in Fahrtrichtung Kassel ums Leben gekommen. Der Hamburger hatte vermutlich einen Lkw-Stau auf dem rechten nh24 FotostreckeFahrstreifen übersehen und sich mit seinem Fahrerhaus mehrere Meter in einen stehenden Sattelzug aus Tschechien gebohrt.

 
Skulptur im Städel Garten
Mittwoch, den 01. Mai 2013 um 10:41 Uhr

 links Michael Croissant (1928-2002) / rechts Per Kirkeby (1938), links Kopf mit Schultern (1979) / rechts Tor II, 1987 (1991), links Eisen, geschweißt / rechts Bronze, patiniert. Foto: Norbert Miguletz © left: VG Bild-Kunst, Bonn 2013 / right: Per Kirkeby/nhFrankfurt. Anlässlich bedeutender Neuerwerbungen von Skulpturen, die für den Ausbau des Sammlungsbereichs Gegenwartskunst in jüngster Zeit gelungen sind, präsentiert das Städel seinen Garten und die dort ausgestellte umfangreiche Skulpturensammlung ab April 2013 völlig neu.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:
Skulptur im Städel Garten | Video

engagieren, um Aktionen, Installationen sowie Performances der Gegenwartskunst
im Städel Garten möglich und für alle zugänglich zu machen.
„Die Gartenflächen des Städel Museums bilden ein einmaliges Ensemble, das wir für
alle Bürger der Stadt und für die Kunst der Gegenwart noch mehr öffnen wollen“, sagt
Max Hollein, Direktor des Städel Museums. „Unsere sich sukzessive erweiternde
Skulpturensammlung im Garten lädt jederzeit zu beeindruckenden und
überraschenden Begegnungen mit zeitgenössischen Werken ein.“
Dr. Martin Engler, Sammlungsleiter Gegenwartskunst, führt aus: „Nach der
Erweiterung des Städel Museums um die Ausstellungsfläche für Gegenwartskunst
wollen wir in logischer Konsequenz nun auch im Garten außergewöhnlichen
zeitgenössischen Werken, die unmittelbar auf ihren Ort bezugnehmen, einen
besonderen Platz einräumen.“
Im Städel Garten I: Watering Hole von Adrian Williams
Eröffnet wird die Neupräsentation „Skulptur im Städel Garten“ am Dienstag, den
30. April 2013, um 20.30 Uhr mit der Performance Watering Hole (2013) von Adrian
Williams (geb. 1979 in Portland, Oregon, USA, lebt und arbeitet in Frankfurt a. M.).
Die Aufführung verbindet Text, Musik und Klangobjekte mit einer weiträumigen
Choreografie. Die Improvisation ist für Williams, den Komponisten Theodor Köhler
und die mitwirkenden Künstler ein wichtiges Moment dieser raumbezogenen Musikund
Geräuschcollage. Die Performance wird realisiert unter Mitwirkung von
Mitgliedern der Jungen Deutschen Philharmonie und des Kinderchors Frankfurt in
Verbindung mit dem Hessischen Rundfunk und mit Unterstützung der Stadt Frankfurt
am Main. Die Aufführung von Adrian Williams bildet den Auftakt für die in
regelmäßigen Abständen geplante Bespielung des Gartengeländes rund um das
Städel Museum. Ermöglicht wird dies durch die neu ins Leben gerufene „Städel
Gartengesellschaft“, einen Förderkreis von engagierten Privatpersonen, der gezielt
die Präsentation von Gegenwartskunst im Städel Garten unterstützt. Der
neugestaltete Garten wird fortan stetig als eigenständige Ausstellungsfläche genutzt,
in der diverse Projekte und Veranstaltungen der Gegenwartskunst in Ergänzung zum
laufenden Ausstellungsprogramm des Museums realisiert werden. Gegenwartskunst
soll auf diese Weise und unter freiem Himmel den Frankfurter Bürgern und
interessierten Besuchern jederzeit frei zugänglich gemacht werden. Weitere Termine
der Aufführung von Watering Hole sind Mittwoch, 1. Mai, 16.00 Uhr, Donnerstag, 2.
Mai, 20.00 Uhr, sowie Samstag, 4. Mai, 20.00 Uhr und 21.30 Uhr im Rahmen der
„Nacht der Museen“.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 01. Mai 2013 um 10:53 Uhr
 
Feuer vernichtet Dachstuhl | Video
Sonntag, den 28. April 2013 um 23:50 Uhr

©Foto: Wenderoth/Feuerwehr Felsberg/nhFelsberg. Im Felsberger Stadtteil Beuern (Schwalm-Eder-Kreis) hat am Sonntagabend der Dachstuhl eines Hauses gebrannt. Ein 25 Jahre alter Mieter, der von einem Trupp der Feuerwehr aus dem Haus gebracht wurde, musste sich von einem Rettungsteam und einem Notarzt ambulant behandeln lassen. Gemeldet wurde der nh24 FotostreckeBrand in dem Mehrfamilienhaus von einer Mieterin, bei der plötzlich der Strom ausfiel.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 30. April 2013 um 09:58 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 11

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

 

Banner

©Webcam Stadt Alsfeld

webcam
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24