Banner
Banner
Banner
CDU-Fraktion kritisiert Bürgermeister Pinhard scharf Drucken E-Mail
Sonntag, den 01. Oktober 2017 um 10:07 Uhr

©Archivfoto: nh24SCHWALMSTADT. Die CDU-Faktion im Schwalmstädter Stadtparlament wirft Bürgermeister Stefan Pinhard (parteilos) mangelnde Führungsqualität vor und fordert von der gesamten Stadtverwaltung, und dort insbesondere von Bauamtsleiter Alexander Inden, »endlich ordentliche Arbeit abzuliefern und der finanziellen Situation der Stadt gerecht zu werden«.

»Das Bauamt vergibt sämtliche Planungen teuer nach außen und stellt seine hohe personelle Ausstattung damit selbst infrage«, so die CDU. Fest macht dies die CDU an der Planung des neuen Planschbeckens im Ziegenhainer Freibad. 30.000 Euro seien dort bereits für externe Planer ausgegeben worden, die lediglich einen Vorschlag vorgelegt hätten, der der CDU »absolut überteuert« erscheint und deshalb von der Fraktion abgelehnt wurde. »Die CDU Schwalmstadt möchte ein gut nutzbares Freibad für die Schwalmstädter Bürger – keinen Whirlpool für die Chefs der Planungsbüros«, heißt es dazu auf der Internetseite der Christdemokraten. (wal)

Banner

Share
 

Kommentare

 
-37 # Beobachter 2017-10-01 10:56
Die liebe CDU wollte doch den tollen Bürgermeister.. . jetzt muss man mit ihm auch konstruktiv zusammenarbeite n und nicht nur in den Medien kritik üben, um sich selbst von dem "eigenen" Bürgermeister zu distanzieren...
Dem Administrator melden
 
 
+87 # Frei 2017-10-01 12:29
Quatsch.Herr Pinhard hat bei allen Fraktionen vorgesprochen. Niemand wollte ihn unterstützen. Anscheinend aus gutem Grund.
Dem Administrator melden
 
 
+42 # Es 2017-10-01 15:16
Wann genau wollte die CDU den Bürgermeister?

Für einen sogenannten Beobachter liegen Sie extrem daneben.
Dem Administrator melden
 
 
-42 # franz muenchinger 2017-10-01 11:10
immer das gleiche mit den schwarzen(cdu), selber keinen fähigen kandidaten aufstellen können aber immer am meckern.
als parteiloser hat man es leider sehr schwer und kann es nicht jedem recht machen.
an herrn pinhards stelle hätte ich mir das ganze erst garnicht angetan und den posten in der verfilzten stadt schwalmstadt angenommen.
Dem Administrator melden
 
 
+79 # KO 2017-10-01 16:02
Sie haben doch hier im Wahlkampf kräftig Werbung für Pinhard germacht. Jetzt stellt es sich als Luftnummer heraus. Sie sind da in der Verantwortung. Beziehen Sie mal Stellung
Dem Administrator melden
 
 
-44 # franz muenchinger 2017-10-02 10:24
bei ihnen werter ko sagt der name doch schon alles.
Dem Administrator melden
 
 
+39 # Zella 2017-10-02 11:49
Wenn dies Ihr einziges Argument für Pinhard ist, dann ist das ziemlich dürftig. Es zeigt wie sorglos und uninformiert Sie Empfehlungen aussprechen.
Dem Administrator melden
 
 
+84 # Heinz 2017-10-01 11:46
Es ist doch nicht nur die CDU die berechtigte Kritik übt. Dies zeigt der gemeinsame Antrag von CDU, FWG, FDP, Bündnis90/Die Grünen und Die Linke sehr deutlich, endlich bereits beschlossene Anträge umzusetzen. Herr Pinhard scheint leider mit der Amtsführung überfordert und hat soweit mir bekannt die bisherigen Angebote der Fraktionen auf Zusammenarbeit abgelehnt.
Dem Administrator melden
 
 
+92 # Vito 2017-10-01 12:02
Wann liefert der teuerste Lehrling der Stadt endlich? Es wir Zeit für ein Gesellenstück.
Dem Administrator melden
 
 
-56 # ziegenhainer 2017-10-01 12:43
Ja die CDU wenn es sie nicht gäbe ginge es allen besser!
Dem Administrator melden
 
 
+61 # roman 2017-10-01 12:59
Es mussten neuwahlen gemacht werden von Pinhardt hort man fast nichts wass er fur diese stadt gemacht oder errecihen will
Dem Administrator melden
 
 
-19 # LIesel 2017-10-01 13:14
War es nicht so, dass bei der Wahl mehrere Kandidaten zur Wahl standen? Da hat man sich von den Fraktionen CDU/FDP/Grünen bewusst gegen den Ersten Stadtrat und für den jetzigen Bürgermeister entschieden, weil man keinen SPD Kandidaten unterstützen wollte. Das ist doch alles Ideologiie, wie die CDU das zu nennen pflegt, wenn ein CDU Kandidat unterlegen ist.
Dem Administrator melden
 
 
-48 # LIesel 2017-10-01 14:33
Klar hört man das nicht gerne, aber es ist wie es ist. Man sollte soche Animositäten in der Kommunalpolitik lassen, weil es meist nie der beste Weg für den Bürger ist. Wir sehen ja wohin das führt. Rote Daumen zeigen, dass es nicht verstanden wurde.
Dem Administrator melden
 
 
+47 # Es 2017-10-01 15:15
Die CDU hat nie Herrn Pinhard im Wahlkampf unterstützt. Auch in der Stichwahl wurde nie eine Empfehlung für den heutigen Bürgermeister von Seiten der CDU ausgesprochen.
Dem Administrator melden
 
 
-52 # Steve 2017-10-01 13:18
Hier sollte man über eine Bürgerinitiativ e nachdenken...di ese könnte viele Arbeiten auch in Zusammenarbeit mit einigen Fach-Firmen (Werbung) ausführen...es gibt bestimmt einige Eltern die gern mit anpacken würden, damit die Zwerge wieder anständig planschen können...ja, es stellen sich dann ggf Gewährleistungs fragen, aber es gibt da bestimmt mehrere Lösungen...hat ja bei Arbeitseinsätze n von Eltern an den Kindergärten auch geklappt...fall s jemand Ideen hat...ich bin sofort dabei !!!
Dem Administrator melden
 
 
+82 # Johannis Mann 2017-10-01 16:08
zitiere Steve:
Hier sollte man über eine Bürgerinitiative nachdenken...!

War das nicht eine Idee des jetzigen Bürgermeisters im Wahlkampf? Und finanzieren wollte er das Schwimmbad nicht mit Stromverkäufen finanzieren? Da gilt auch, " was interessiert mich mein Geschwätz von Gestern." Oh sorry. Geschriebenes! Reden tut er ja nicht viel.
Dem Administrator melden
 
 
-18 # LIesel 2017-10-05 21:39
Na das ist fast die schlechteste Lösung. Dann muss die Stadt die restliche Wahlperiode den Bürgermeister bezahlen, laut hessischer Gemeindeordnung . Ihn zu unterstützen und zu helfen seine Aufgaben zu erfüllen. Sie können ihm auch mehr Urlaub geben. Die Stadt hat so schon genug Schulden, da muss man nicht noch mehr draus machen.
Dem Administrator melden
 
 
-30 # Bürger aus der Schwa 2017-10-01 14:29
Was soll eigentlich der CDU Vorwurf in der Tageszeitung das seit 2013 Beschlüsse nicht abgearbeitet werden? Da war Herr Pinhard noch kein Bürgermeister.
Dem Administrator melden
 
 
-33 # Holger Krause 2017-10-01 14:36
Naja hier macht es sich die christdemokrais che Brüderschaft ein bisschen einfach. Das Bauamt im Allgemeinen und Herr Inden im Speziellen wurde ja doch durch den allbekannten Sonnenkönig Wilhelm I Kröll mit hohen "Kompentenzen" und Handlungsspielr äumen ausgestattet. Die CDU hätte in der Zeit der Regierung ihres Kandidaten Näser (das Schicksal seiner Person tut mir sehr leid!) das gleich zur Chefsache machen können und das Bauamt zurechtstutzen können. Insofern muss ich Herrn Pinhard hier mal in Schutz nehmen.
Dem Administrator melden
 
 
+64 # Johannis Mann 2017-10-01 16:00
So weit ich weiß, war der schon vor seiner tragischen Krankheit damit beschäftigt und da gab es auch die nötige Unterstützung.
Dem Administrator melden
 
 
-37 # Ziegenhainerin 2017-10-01 19:25
Als Bürgermeister sollte ich mich als erstes um die betreuungsplätz e kümmern und nicht um ein Schwimmbad. Denn wenn ein Kindergarten von kleinen in ihrem spieltrieb kaputt gemacht werden kann Frage ich mich als Mutter(36) wie kann ein Kind (4) Ecken aus dem Putz schlagen kann und pflastersteine im Garten entfernen kann? Die Sanierung des Kindergartens ist ja wohl wichtiger wie ein Schwimmbad!
Dem Administrator melden
 
 
+65 # Karl 2017-10-01 19:48
Alle die hier noch eine Lanze für den Bürgermeister brechen wollen sind herzlich zu den nächsten Ausschusssitzun gen und Stadtverordnete nversammlungen eingeladen. Findet ja schließlich alles Öffentlich statt, somit kann sich jeder ein eignes Bild machen.
Dem Administrator melden
 
 
+54 # Anonymous 2017-10-01 21:15
Es ist ja schon mal lobenswert, dass hier doch Kritik am aktuellen BGM veröffentlicht wird. Ist ja nicht immer der Fall, wie man am Beispiel Naturlehrgebiet erkennen kann.
Weiter so, nur so erhält sich die Presse ihren Status der Unabhängigkeit!
Zur Sache: auch ich habe mir mehr erhofft vom BGM. Er wollte nicht alles anders, aber vieles besser machen als insbesondere der Sonnenkönig. Die Schwierigkeiten kannte er. Es bleibt nur, wie Klaus von Dohnanyi zu Martin Schulz summierte, festzustellen, dass der Bürgermeister die falsche Wahl war, er der Aufgabe nicht gewachsen ist und er die Probleme unserer Stadt nicht lösen kann. Leider :sad:
Dem Administrator melden
 
 
-13 # Lutz Klapp 2017-10-07 04:56
zitiere Anonymous:
Es ist ja schon mal lobenswert, dass hier doch Kritik am aktuellen BGM veröffentlicht wird. Ist ja nicht immer der Fall, wie man am Beispiel Naturlehrgebiet erkennen kann.
Weiter so, nur so erhält sich die Presse ihren Status der Unabhängigkeit!
Zur Sache: auch ich habe mir mehr erhofft vom BGM. Er wollte nicht alles anders, aber vieles besser machen als insbesondere der Sonnenkönig. Die Schwierigkeiten kannte er. Es bleibt nur, wie Klaus von Dohnanyi zu Martin Schulz summierte, festzustellen, dass der Bürgermeister die falsche Wahl war, er der Aufgabe nicht gewachsen ist und er die Probleme unserer Stadt nicht lösen kann. Leider :sad:


Du wärst garantiert der richtige Mann für das Bürgermeisteram t.Du findest Kritik ja nur dann gut, wenn sie dir selber zugute kommt. Ansonsten scherst du dich einen Dreck darum.
Dem Administrator melden
 
 
-56 # Eckart 2017-10-01 22:11
Scheiß CDU. Große (beleidigendes Wort), nichts dahinter!!
Dem Administrator melden
 
 
+47 # Frei 2017-10-02 07:12
Wenn man die in dem Presseartikel der CDU genannten Summen hört, wird klar, warum die damals einen Bau-Sachverstän digen als Bürgermeisterka ndidat aufgestellt haben. In dem Bereich könnte man viel Geld sparen.
Dem Administrator melden
 
 
-15 # Karsten 2017-10-02 08:04
Festzuhalten bleibt allerdings, dass die CDU als sie die Möglichkeit mit ihrem Bürgermeister hatte auch nichts gegen die von ihr angeprangerten Zustände unternommen hat, ja sogar noch nicht einmal in der Lage war einen neuen Bgm. Kandidaten aufzustellen um was zu ändern. Nee da wurde uns einer von den Liberalen präsentiert! Eigentlich ist die CDU Fraktion jetzt die letzte die hier auf dicke Hose machen sollte.
Mutti-Söhne.
Dem Administrator melden
 
 
+38 # Es 2017-10-02 09:00
Und deswegen darf die CDU nichts mehr sagen und soll alles stillschweigend hinnehmen? Ein interessantes parlamentarisch es Verständnis.

Aber Ihr "Mutti-Söhne" verrät Sie.
Dem Administrator melden
 
 
-15 # LIesal 2017-10-03 12:39
Natürlich soll die CDU sich einmischen, auch Kritik üben, aber bitte konstruktive Kritik.
Wie es in anderen Städten auch praktiziert
wird. Der Bgm ist für fünf Jahre gewählt und wird vermutlich nicht wieder kandidieren. In anderen Städten klappt das doch auch, dass Fraktionen mit ungewollten Bürgermeistern zurecht kommen. Das ist eine Frage der Einstellung zur Aufgabe als Stadtverordnete r.
Will man Erfolg für die Fraktion oder für die Bürger der Stadt.
Dem Administrator melden
 
 
-20 # franz muenchinger 2017-10-03 15:39
hallo liesel,
der bgm wurde doch von den bürgern gewählt.diese bürger sind teilweise mitglieder in verschiedenen parteien.der bgm ist parteilos.die mitglieder vom magistrat aller parteien sollten doch bitte mit ihm zusammen arbeiten und nicht gegen ihn.
klar ist,dass ein parteiloser es nicht immer leicht hat.
Dem Administrator melden
 
 
-20 # Lutz Klapp 2017-10-05 19:59
Nein, die sollen konstruktiv mitarbeiten und nicht alles blockieren. Nicht mehr und nicht weniger.
Dem Administrator melden
 
 
+26 # elwood 2017-10-02 10:14
Lieber Karsten. Ich stelle mir das Gespräch mit dem erkrankten Bürgermeister Dr. Näser vor:
"Lieber Gerald, wir hoffen alle, dass Du gesund wirst, haben aber schon mal einen Nachfolger ausgesucht."
Merkste selber, oder?
Dem Administrator melden
 
 
-21 # Martin Schenk 2017-10-02 10:11
[quote name="Es"]Wann genau wollte die CDU den Bürgermeister.

Nachdem ihr Kandidat , Herr Pfau, dritter wurde bei der Wahl.
Dem Administrator melden
 
 
+31 # Es 2017-10-02 11:21
Ihr?

Kann mich nicht erinnern irgendwo eine Ansage für eine Unterstützung gelesen zu haben. Sie etwas? Wenn ja, dann her mit dem Beweis.

Außerdem hat selbst Herr Pinhard gesagt, dass keiner von den bürgerlichen auf ihn zu gegangen sei bzw. er als unabhängiger Kandidat auch in der Stichwahl wahrgenommen werden will.
Dem Administrator melden
 
 
-16 # LIesel 2017-10-02 16:25
Da fragt man sich aber, wie konnte der aktuelle Bgm gewinnen, wenn die CDU ihn nicht gewählt hat, denn dei SPD hatte ihren eigenen Kandidaten. Besonders in der Stichwahl hätte Herr Pinhard keien Mehrheit bekommen, hätten ihn CDU Anhänger nicht gewählt. Irgendwie ist das unglaubwürdig.
Dem Administrator melden
 
 
-28 # franz muenchinger 2017-10-02 18:08
sehr gut liesel !!!
Dem Administrator melden
 
 
+19 # elwood 2017-10-02 18:17
Unterstützen ist nicht Wählen.
Den SPD-Mann werden die CDU-ler wohl auch nicht gewählt haben.
Somit hat der zweitschlechtes te Kandidat gewonnen.
Dem Administrator melden
 
 
+17 # Es 2017-10-02 18:25
Als würden nur Parteimitgliede r wählen gehen...

Sie unterstellen hier nur Dinge und haben keinen einzigen Beweis.
Dem Administrator melden
 
 
-21 # LIesel 2017-10-02 22:33
Natürlich wählen nicht nur Parteimitgliede r, aber jedes Parteimitgliet zieht eine unbestimmte Zahl anderer Wähler mit sich. Klar, dass CDU Leuet den SPD Kandidaten nicht gewählt haben, aberw en haben sie gewählt, bsonders in der Stichwahl? Das man das bei einer geheimen Wahl nicht erfährt ist schon klar. Wenn sie weder SPD noch Pinhard gewählt hatten, dann sind sie wohl daheim geblieben oder haben ungültig gewählt.
Dem Administrator melden
 
 
-38 # Bürger aus der Schwa 2017-10-02 11:42
Warum sollte der BMG auf die Fraktionen zukommen? Er ist unabhängig und das ist gut so. Er muss sich nur Mehrheiten für seine Vorstellungen suchen.
Dem Administrator melden
 
 
+54 # Es 2017-10-02 11:58
Ja und dazu muss er auf die Fraktionen zugehen. Woher sollen denn sonst die Mehrheiten kommen?
Dem Administrator melden
 
 
+41 # elwood 2017-10-02 12:34
Er soll sich nur waschen, nicht nass machen.
Oder wie?
Und solche Menschen dürfen meinen Bürgermeister wählen. Da wundert einen nichts mehr.
Dem Administrator melden
 
 
-16 # Kj 2017-10-02 20:52
Hätten alle mal richtig gewählt hätten wir diese Diskussion gar nicht!Herr Schwierzeck hat in seinem Vertretungsjahr mehr für die Stadt getan als Herr Pinnhard je abliefern wird!
Dem Administrator melden
 
 
-22 # franz muenchinger 2017-10-03 12:27
aber auch nur mit der tatkräftigen unterstützung vom "sonnenkönig"!! ! ;)
Dem Administrator melden
 
 
+19 # KO 2017-10-03 13:42
Sie sollten hier mal den Ball flach halten,
Dem Administrator melden
 
 
+43 # Cezanne 2017-10-03 10:14
Endlich Naegel mit Koepfen!! Inden hat schon so viel in der Stadt vermurkst, siehe Neue Wache, Zeit sich nach was anderem umzusehen
Dem Administrator melden
 
 
-33 # Lutz Klapp 2017-10-05 19:57
Die CDU ist doch das allerletzte das wir Bürger brauchen! Abgestraft bei der Bundestagswahl reißen sie ihre Mäuler weiterhin auf. Solche Kotzbrocken braucht doch kein Mensch.
Verzieht euch in eure Löcher und lasst uns Bürger in Ruhe.
Verlieren konnten diese Typen doch noch nie...
Dem Administrator melden
 
 
+19 # Frei 2017-10-06 12:58
Jetzt wird es wieder unzivilisiert.
Immerhin haben die Konservativen bei der Ablehnung von Herrn Pinhard recht behalten.
Ein schwacher Trost angesichts des Stillstands.
Dem Administrator melden
 
 
-20 # Lutz Klapp 2017-10-06 13:54
Ich frage mich nur von was für ein "RECHT" hier gefaselt wird! Ist das "dein Recht" Frei?
Dem Administrator melden
 
 
+14 # Es 2017-10-06 14:30
Man muss ja kein Freund einer bestimmten Partei sein, aber sachlich könnte man schon bleiben.
Dem Administrator melden
 
 
-19 # Lutz Klapp 2017-10-06 14:01
Hier versammeln sich ja zum überwiegenden Teil die schlechten Verlierer der letzten Jahre! Wow, was hier so alles vom Stapel gelassen wird.
Nun dürft ihr auch gerne wieder den Daumen nach unten anklicken, das ist ja das einzigste, das ihr noch zustande bekommt...
Dem Administrator melden
 
 
+25 # Heinz B 2017-10-06 08:20
30.000 Euro für lediglich Planungen.
Ich habe ja keine Ahnung wie das so abläuft, aber wenn bei mir Handwerker einen Plan machen zahle ich nichts, wenn der Plan gut ist bekommen sie ja einen Auftrag der gut bezahlt wird.
Dem Administrator melden
 
 
0 # LIesel 2017-10-06 10:05
Die Stadt beauftragt ein Planungsbüro mit der Planung einer Baumaßnahme. Der Handwerker kommt erst ins Spiel. wenn der Magistrat und die Stadtverordnete nversammlung dem Plan zustimmen. Erst dann schreibt das Bauamt der Stadt den Auftrag aus. jetzt kann sich der Handwerker bewerben. SO sieht es die HGO (Hesssische Gemeindeordnung )vor.
Dem Administrator melden
 
 
+19 # Heinz B 2017-10-06 13:52
Okay , danke für die Info.
Nichtsdestotrotz ist dann auch die Frage ob es so teuer sein muss und wie viel Planungsbüros da beauftragt werden.
Dem Administrator melden
 
 
-19 # Lutz Klapp 2017-10-06 17:25
Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht! Armes Deutschland...D em ist nichts mehr hinzuzufügen.

Wer hätte nicht noch die Bilder im Kopf, als nach der Bundestagswahl im CDU Konrad-Adenauer -Haus die CDU Fanatiker Merkel frenetisch feierten, obwohl die CDU die größten Verluste aller Parteien zu beklagen hatten. Man feierte Merkel, als wenn sie die absolute Mehrheit geholt hätte.
Das nur zu dem Wahn von CDU Mitgliedern. Die sich hier in dem Forum wiederspiegelt! Und nun bitte wieder Daumen runter und enttäuscht mich nicht...
Dem Administrator melden
 
 
-7 # LIesel 2017-10-06 20:21
Wenn man überlegt, dass die CSU 11 % verloren hat ist es doch erstaunlich, dass man sich so darüber freuen kann. Obwohl die Medien so tun als hätte nur die SPD verloren mit ihren 5,4% Verlust. Man sieht also, wie unseriös auch "seriöse Medien" sein können. Von der Springerpresse kennt man ja nichts anderes. Klar bekomme ich für meinen Post nun rote Däumchen.
Dem Administrator melden
 
 
+10 # Frei 2017-10-06 22:11
Es geht hier um 500.000€, die der Bürgermeister mit Segen von SPD und Grünen für ein winziges Planschbecken bezahlen möchte. Da wird deutlich, wo die über 100Mio € Schulden der Stadt Schwalmstadt herkommen.
Und das sollen jetzt Zahlentricksere ien mit dem Wahlergebnis der bayrischen CSU ins rechte Licht rücken?
Arm, ganz arm.
Dem Administrator melden
 
 
-2 # LIesel 2017-10-07 16:02
Die Zusammenhänge mit der Schwimmbadgesch ichte haben nichts mit dem Thema zu tun. Mein Komentar bezieht sich auf den Post von Lutz Klapp.
In einer nachbarstadt gibt es auch einen solche Fall von Geldausgabe, die schwer nachvollziehnba r ist. Da wurde ein Haus gekauft, das vom Eigentümer aufgegeben worden war. Hätte dei Stadt gewartet, hätte sie das Gebäude für einen Appel und ein Ei bekommen. Aber voreilige Kommunalpolitik er haben blitzschnell mit ihrer Mehrheit zugeschlagen und alle Bürger müssen jetzt bei 2042 den Kredit abzahlen. Nun muss dss Gebäude abgerissen werden, weil eien Sanierung teuer als ein Neubau kommt.
Dem Administrator melden
 
 
-15 # Lutz Klapp 2017-10-07 04:48
zitiere LIesel:
Wenn man überlegt, dass die CSU 11 % verloren hat ist es doch erstaunlich, dass man sich so darüber freuen kann. Obwohl die Medien so tun als hätte nur die SPD verloren mit ihren 5,4% Verlust. Man sieht also, wie unseriös auch "seriöse Medien" sein können. Von der Springerpresse kennt man ja nichts anderes. Klar bekomme ich für meinen Post nun rote Däumchen.


@LIesel,

das was du hier erkannt hast, ist das was viele unter "Lügenpresse" meinen. Halbwahrheiten können auch Lügen sein. Wenn man bedenkt wem die Medien mittlerweile gehören, muss man sich über nichts mehr wundern. Die HNA ist das beste Beispiel.Die roten Däumchen sind doch geil, zeigt es einfach nur wie Recht wir haben...
Dem Administrator melden
 
 
+12 # elwood 2017-10-07 11:00
"Lügenpresse" ist doch ein Begriff der Rechten bzw AfD.
Demokratieverständnis lassen Sie nicht erkennen. Der Mehrheitswille der Wähler und der Leser hier passt wohl nicht in Ihr Weltbild.
Dem Administrator melden
 
 
-8 # Lutz Klapp 2017-10-07 11:35
zitiere elwood:
"Lügenpresse" ist doch ein Begriff der Rechten bzw AfD.
Demokratieverständnis lassen Sie nicht erkennen. Der Mehrheitswille der Wähler und der Leser hier passt wohl nicht in Ihr Weltbild.


-----------------------------------

Reißen Sie nicht ein Wort aus dem Kontext heraus, weil dies auch wieder eine Lüge ist. Sie haben Demokratie nicht verstanden. Allein schon ihre Anonymität lässt auf ihren Charakter schließen. Insofern ist dem nicht mehr hinzuzufügen...
Dem Administrator melden
 
 
+14 # Vito 2017-10-07 10:27
Herr Klapp was ist denn in Sie gefahren? Sie agieren ja wie besessen.
Dem Administrator melden
 
 
-6 # Lutz Klapp 2017-10-07 11:06
zitiere Vito:
Herr Klapp was ist denn in Sie gefahren? Sie agieren ja wie besessen.



Wenn für Sie die Wahrheit besessen ist, ja so bin ich besessen. Ich hasse nämlich Lügen, Intrigen, Ungerechtigkeit en. Wer mich persönlich kennt, der weiß das auch. Auch bin ich besessen davon, wenn ich meine Meinung sage, meinen richtigen Namen zu nennen, damit das Gegenüber weis, mit wem er es zu tun hat. Diese verlogene Anonymität in diesen Foren ermöglichen ja erst diese (beleidigendes Wort)n und arroganten, unverschämten Kommentare im Netz
Dem Administrator melden
 
 
+8 # Vito 2017-10-08 15:14
Menschen die glauben im Besitz der Wahrheit zu sein sind suspekt!! Obwohl sie unter Ihrem Namen schreiben, kenne ich Sie trotdem nicht. Was soll das ganze selbsgerechte Geschreipsel.
Dem Administrator melden
 
 
-10 # Lutz Klapp 2017-10-08 15:38
zitiere Vito:
Menschen die glauben im Besitz der Wahrheit zu sein sind suspekt!! Obwohl sie unter Ihrem Namen schreiben, kenne ich Sie trotdem nicht. Was soll das ganze selbsgerechte Geschreipsel.


-----------------------------------------

Entweder sie wollen oder können nicht lesen? Die CDU ist es doch, die glaubt die Wahrheit zu wissen! Wohl absichtlich ausgeblendet?
Dem Administrator melden
 
 
+5 # Eowyn 2017-10-08 17:22
und die SPD oder alle anderen Parteien glauben das nicht ;-) ?
Dem Administrator melden
 
 
-8 # Lutz Klapp 2017-10-08 18:34
zitiere Eowyn:
und die SPD oder alle anderen Parteien glauben das nicht ;-) ?



Wer hat in diesem Bericht oben den Bürgermeister kritisiert? Da steht fett und groß CDU. Und nur um diesen Bericht geht es. Aber, wenn man ein Brett vor dem Kopf hat will man es nicht sehen...
Dem Administrator melden
 

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist geschlossen.

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24