Banner
Banner
Schwalmstadt: Pläne für »Schmelzaue« liegen vor Drucken E-Mail
Sonntag, den 16. April 2017 um 08:31 Uhr

Der jetzige tegut-Markt in der Friedrich-Ebert-Straße ©Foto: nh24 | Wittke-FotosSCHWALMSTADT. Auf der Tagesordnung der kommenden Schwälmer Stadtverordnetenversammlung stehen neben dem Wirtschaftsplan der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft und einem Antrag von CDU, FDP, FWG, B'90/DIE GRÜNEN und der Linkspartei, der die Auflösung des Eigenbetriebes Stadtwerke Schwalmstadt fordert, auch verschiedene Bauprojekte und gewerbliche Veränderungen.

Neues Gewerbegebiet

Einem interkommunalen Gewerbegebiet zwischen Frankenhain, Florshain und Treysa an der Anschlussstelle der 49 werden laut einem Gutachten ausreichend gute (wirtschaftliche) Chancen eingeräumt. Alles entscheidend ist aber der perspektivische Anschluss der A49 an die Autobahn 5. Erhebliche Probleme sieht das Gutachten in der Verkehrsbelastung im westlichen Treysa am Knotenpunkt der Landesstraße nach Gilserberg und der B454 in Richtung Neustadt (Hessen).

Knoche will erweitern

Die Firma Knoche im Ostergrund plant zwischen Treysa und Ascherode am Ostergrundweg um 7.500 Quadratmeter zu erweitern. Grund hierfür ist ein »akuter Bedarf« des Unternehmens an mehr Fläche, wie der Beschlussvorlage zu entnehmen ist.

tegut und Bürofachmarkt in der Schmelzaue

Die Schmelzaue in Treysa ©Foto: nh24 | Wittke-FotosGemeinsam haben ein Investor aus Kalbach und die Firma tegut im Juli 2016 dem Magistrat der Stadt Schwalmstadt ein Konzept zur Verlagerung des tegut-Marktes von der Friedrich-Ebert-Straße in Treysa in die Schmelzaue (ehemals Autohaus Kohl) vorgelegt. Das Votum zur Verlagerung fiel damals »grundsätzlich positiv« aus. Den jetzigen tegut-Markt an der Friedrich-Ebert-Straße hat der Investor mittlerweile auch erworben. Im ersten Zug wird nun erwogen, in der Schmelzaue einen neuen, 1.800 Quadratmeter großen tegut-Markt zu errichten. Der alte Markt in der Friedrich-Ebert-Straße soll abgerissen werden, um Platz für einen 1.200 Quadratmeter großen Discounter (vermutlich netto) zu schaffen. Zusätzlich könnte auf dem Gelände der Schmelzaue ein Bürofachmarkt, der sich jetzt noch im Gewerbegebiet »Saure Wiesen« befindet, einen neuen Standort mit 1.200 Quadratmeter Verkaufsfläche bekommen. Hier läuft seit mehreren Jahren ein baurechtliches Verfahren, um das zentrumsrelevante Sortiment des lediglich als Bürofachmarkt genehmigten Geschäftshauses »neu zu ordnen«. Das Verfahren wurde vorerst gestoppt und würde mit einer Verlagerung des Betriebes in die Schmelzaue hinfällig werden.

Seniorengerechte Wohnungen in Ziegenhain

In der Ziegenhainer Gartenstraße 4a plant ein Investor den Bau von 15 seniorengerechten Wohnungen. Die drei Gebäude auf dem Gelände sollen dazu abgerissen werden.

Was noch auf der Tagesordnung steht

Die SPD-Fraktion möchte die Abschaffung der Kindergartengebühren ab dem zweiten Kind in Schwalmstadt einführen, die Betreuungsqualität soll erhalten bleiben.

Schwalmstadt möchte zukünftig den Zusatz »Konfirmationsstadt« tragen. Dazu soll ein Antrag beim Hessischen Innenministerium gestellt werden. »Rotkäppchenstadt« hatte das Land im Jahr 2007 wegen fehlender Alleinstellungsmerkmale abgelehnt. Hephata, Dekan Wachter und auch der Schwälmer Heimatbund stehen diesem Vorhaben positiv gegenüber.

In Niedergrenzebach wird die Ortsdurchfahrt (Knüllstraße) auf Vordermann gebracht. Hessen Mobil steht in den Startlöchern, bislang ist aber nicht geklärt, ob und wann sich die Stadt Schwalmstadt mit dem Bürgersteig an dem Bauvorhaben beteiligt. (wal)

Quelle: Beschlussvorlagen für die Stadtverordnetenversammlung am 20. April

Share
 

Kommentare

 
+49 # franz muenchinger 2017-04-16 11:43
was brauchen wir hier in treysa noch mehr lebensmittelmär kte ??? da haben wir doch schon reichlich.
Dem Administrator melden
 
 
+46 # Kritisch 2017-04-16 12:08
Das klingt ja nach einem ambitionierten Plan für Schwalmstadt. Und so, als würde sich langsam anfangen etwas zu bewegen.

Mich wundern nur 3 Dinge:

1. Der Lückenschluss der A49 war schon mal beschlossen, wurde unter Kröll aufgehoben und jetzt soll er wieder gefordert werden. So verspielt man sich Glaubwürdigkeit in Wiesbaden und Berlin. Leidtragende sind die Anwohner der Wierastrasse.

2. Die Kita-Gebühren sollen für das zweite Kind abgeschafft werden. Dieser Vorschlag kommt von der gleichen SPD, die vor noch einem Jahr eine "moderate" Gebührenerhöhun g gefordert hat. Glaubwürdigkeit sieht anders aus.

3. Welcher dieser Vorschläge kommt von unserem neuen Bürgermeister? Wollte der nicht alles anders machen? Man sieht und hört nichts, nach dem Motto: verwalten statt gestalten.
Dem Administrator melden
 
 
-6 # ziegenhainer 2017-04-16 12:50
Wann kommt endlich der Elektromarkt von Lars :D
Dem Administrator melden
 
 
-20 # lars 2017-04-16 14:09
zitiere ziegenhainer:
Wann kommt endlich der Elektromarkt von Lars :D


Viele Freunde denn ich kenne fahren leider wegen fehlendem Elektromarkt nach Kassel am Wochenende die Schmelzau were eine Schanze für Schwalmstadt dass zu beenden
Dem Administrator melden
 
 
+20 # Treeser 2017-04-16 16:24
Wie siehts denn mit der Schwalm-Galerie aus ? Sie hatten doch sicher prognostiziert, das ein Einkaufszentrum nicht funktionieren würde und die Geschäfte nach und nach pleite gehen würden ? Wie siehts aus, wie ist der Stand der Dinge und wann ist es soweit ?
Dem Administrator melden
 
 
+10 # mark 2017-04-16 13:57
Schwalmstadt wird hoffentlich in 5 Jahren positiv Attraktiver und anders aussehen als heute
Dem Administrator melden
 
 
-40 # jens 2017-04-16 14:37
Mit Pinhardt tut sich endlich in Schwalmstadt was
Dem Administrator melden
 
 
+28 # Karl 2017-04-16 15:09
Da merke ich aber nix von, außer das sich die Taschen voll gemacht werden
Dem Administrator melden
 
 
+30 # lars 2017-04-16 16:15
Joneleit könnte seine Angebote erweitern Fernseher und Handys auch Verkaufen im neuen Standort
Dem Administrator melden
 
 
+4 # ewald George 2017-04-16 16:35
Klar, Lebensmittel sind wichtig. Kongruent belebt das Geschäft.
An alle die jetzt meckern, wir sehen uns an der Kasse im Netto wieder :-)
Dem Administrator melden
 
 
+22 # K.Lauer 2017-04-16 18:59
zitiere ewald George:
Kongruent belebt das Geschäft.

Gibts den Duden denn bei Netto?
Dem Administrator melden
 
 
+34 # zugezogener 2017-04-16 18:01
Pinnhardt ist eine Luftnummer den die "Bürgerlichen" als ihre Marionette heranziehen; mit einem eigenen Kandidaten hat es ja nicht funktioniert... .
Dem Administrator melden
 
 
+4 # buergerlicher 2017-04-17 17:24
Zum Glück aber auch nicht mit dem hier:

nh24.de/.../...
Dem Administrator melden
 
 
+25 # Holger Krause 2017-04-17 09:22
zitiere lars:
Joneleit könnte seine Angebote erweitern Fernseher und Handys auch Verkaufen im neuen Standort


Joneleit hat sein Sortiment bereits in der Breite deutlich verkleinert, da werden die den Schritt nicht wieder zurückgehen. Ausserdem ist ein online-shop vorhanden. Also wenn Sie, lieber Lars, jetzt nicht den E-Markt aufmachen, dann wird es keiner tun ;-)

Beim Hazienda-Kreise l geht ja weiter nichts voran, evtl. wartet Herr Pinhard ja bis dieses Bauwerk zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wird :-x
Dem Administrator melden
 
 
-22 # DasStef 2017-04-17 11:05
zitiere Holger Krause:

Beim Hazienda-Kreisel geht ja weiter nichts voran, evtl. wartet Herr Pinhard ja bis dieses Bauwerk zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wird :-x


Das kann ich so nicht bestätigen. Letze Woche Mittwoch wurde bis spät in den Abend rein gearbeitet. Klar könnte es schneller gehen, aber es tut sich was.
Dem Administrator melden
 
 
+4 # mark 2017-04-17 19:11
Hoffentlich wird dass leerstand der Läden in Bahnhofstraße beendet
Dem Administrator melden
 
 
+27 # Schwälmerin 2017-04-17 19:17
Warum muss Joneleit umziehen? Was haben die Schwälmer davon?
Ist alles nur eine Verlagerung, wenn Tegut und Joneleit umziehen, sonst NIX. Für was soll das gut sein???
Was wollen wir mit noch einem Lebensmittelmar kt ???
Es sollte lieber was NEUES kommen !
Genauso wie bei der Gallerie! "Alle" sind nur umgezogen!
Wo ist die Bereicherung für Schwalmstadt???
Ich gebe Hern Krause völlig Recht, Joneleit hat sein Sortiment erheblich verkleinert. Da kann man dann seine Sachen auch gleich im Internet kaufen.
Warum darf auf dem Joneleit Grundstück nicht alles verkauft werden??? Auf jeder grünen Wiese darf jeder Markt alles verkaufen. Ob Fahrräder oder Bananen! Gleiches Recht für ALLE!
Warum macht man es den Geschäftsleuten sooooo schwer ?
Damit Schwalmstadt bloß nicht attraktiv wird ?
Dem Administrator melden
 
 
-8 # Ich 2017-04-18 06:50
Die Stadt hatte bestimmt, das in den sauren Wiesen nicht alle verkauft werden darf.
Dem Administrator melden
 
 
+15 # Schwälmerin 2017-04-18 08:50
Was für eine schwachsinnige Bestimmung !
Warum darf denn ein großes Lebensmittel Geschäft in Treysa auf der grünen Was ALLES
verkaufen? Wo ist da die Gerechtigkeit? Weil es ein Konzern ist und kein "kleiner" Händler ? Die "Macht" ausüben können ?!
Wo ist das Problem so eine Bestimmung zu ändern ? ? ?
Gleiches Recht für ALLE und nicht nur für die GROSSEN !
So eine Ungerechtigkeit , damit müsste man ans Fernsehen gehen!
Dem Administrator melden
 
 
+1 # MG 2017-04-18 08:27
Gut, dass sich was bewegt in Schwalmstadt!
Bitte drauf achten, dass die Ausfahrt von der Schmelzaue zur B 454 grosszügig gestaltet wird, damit sich nichts staut.Und dass die Parkplätze in Treysa weiterhin kostenlos bleiben! Auch kostenlose, saubere Toiletten in Treysa und Ziegenhain machen die Stadt attraktiv!
Beim Michaelismarkt und Scherzmarkt fehlten WC's, eine Ausschilderund dorthin und Papierkörbe!
Freue mich auf einen schönen Sommer mit schönen Festen!
Dem Administrator melden
 

Comments are now closed for this entry

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24