Banner
Karibuni! – Herzlich Willkommen auf Sansibar Drucken E-Mail
Dienstag, den 03. Januar 2017 um 10:43 Uhr

©Foto: privat | nhKariem Elsayed aus Dillich leistet Freiwilligenarbeit
DILLICH | SCHWALMSTADT | SANSIBAR. Soziales Engagement steht für Kariem Elsayed ganz weit oben. Er ist hilfsbereit, aber auch neugierig auf abenteuerreiche Erfahrungen. Im Januar 2016 war das Etappenziel »Ausbildung erfolgreich abschließen« geschafft.

Der junge Elekroniker entschied sich für eine zweimonatige Freiwilligenarbeit von September bis November 2016 in einer 11.000 km entfernten Entwicklungsregion – auf Sansibar.

Dabei war es Elsayeds Hauptaufgabe, Kinder in einem Waisenhaus zu betreuen und zu unterrichten. Vormittags kümmerte er sich um die Kleineren, mittags standen dann Englisch und Mathematik für die 12 – 14-Jährigen auf dem Lehrplan. Nachmittags organisierten die freiwilligen Helfer eine Fußball-AG und verbrachten so noch einige Zeit am Ball.

©Foto: privat | nhDie Installation von Wasserpumpen und Haushaltselektrik in Schulgebäuden und Krankenhäusern waren weitere wichtige Aufgaben. Klima, Tropenstürme, Arbeitsmethoden, Arbeitsmittel und die Sprache erschwerten diese Tätigkeiten. Auch ein Naturschutzprojekt mit Meeresschildkröten gehörte zur Hilfsarbeit. Dabei wurden Jungtiere und kranke Schildkröten versorgt sowie die Lagune gepflegt.

Ein wenig erlebnisreiche Freizeit war Elsayed auch vergönnt. Die Insel wurde von Traumstrand bis Regenwald erkundet und auch eine Safari auf dem Festland Tansanias durfte nicht fehlen.

Elsayed resümiert: »Die Erfahrungen möchte ich nicht mehr missen und ich kann sagen, jeder, der eine solche Möglichkeit bekommt, sollte diese auch wahrnehmen.«

©Foto: privat | nhElsayed Arbeitgeber Horn & Bauer trug dazu bei, dass es möglich wurde. Horn & Bauer unterstützte die Idee in der Umsetzung. Durch Flexibilisierung der Arbeitszeit konnte sich Elsayed den nötigen Puffer auf seinem Stundenkonto ansammeln, um zwei Monate frei zu nehmen und seiner Vision zu folgen. »Kariems beispielhaftes soziale Engagements schätzen wir sehr und gerne haben wir ihn bei seinem Projekt unterstützt. Er hat nicht nur persönliche Zeit, sondern auch eigene finanzielle Mittel investiert, um helfen zu können. Um unsere Wertschätzung zu unterstreichen, schenkt Horn & Bauer ihm fünf Tage Sonderurlaub«, sagt sein Vorgesetzter und Leiter des Bereichs Technik, Björn Thiel. (pm)

Share
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner

 

Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24