Banner
Banner
Banner
Banner
Nordhessen: 13 neue Kunden für den ÖPNV Drucken E-Mail
Mittwoch, den 14. Februar 2018 um 16:59 Uhr

SymbolfotoNORDHESSEN. 39 Fahrer, die offenbar unter Alkohol- oder Drogeneinfluss am Steuer ihres Wagens gesessen hatten, zog die Polizei in Nordhessen in der Karnevalszeit aus dem Verkehr. In 19 Fällen stellten Polizisten eine Alkoholisierung fest, in 20 Fällen stehen die Fahrer im Verdacht, unter Drogen gefahren zu sein.

Für insgesamt 13 Nordhessen beginnt die Fastenzeit aus diesen Gründen nun ohne Führerschein.

1684 Fahrzeuge und 1963 Personen überprüft

1684 Fahrzeuge und 1963 Personen überprüften Beamte der nordhessischen Polizeireviere und -stationen sowie der Verkehrsdienste der Direktionen zur Faschingszeit auf die Verkehrstüchtigkeit. 463 Mal pusteten Fahrzeugführer in Atemalkoholtests, viele von ihnen Vernünftige, die nüchtern am Steuer ihrer Wagen saßen. Trotz der Vorankündigungen verstärkter Polizeikontrollen zur Karnevalszeit gab es jedoch auch dieses Jahr wieder einige unbelehrbare Närrinnen und Narren: Gegen 17 Fahrer leiteten die Beamten Verfahren wegen der Straftat der Trunkenheit im Straßenverkehr ein, da sie entweder mit mindestens 1,1 Promille gestoppt worden oder mit geringerer Alkoholisierung durch Ausfallerscheinungen aufgefallen waren. 20 Fahrer müssen sich aufgrund ihrer mutmaßlichen Drogenbeeinflussung wegen der gleichen Straftat verantworten. In zwei weiteren Fällen hatten Verkehrsteilnehmer zwischen 0,5 und 1,1 Promille gepustet. Sie erwarten wegen dieser Ordnungswidrigkeit ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Sieben Unfälle durch berauschte Fahrer

Fahrten unter dem Einfluss von Rauschgift oder Alkohol blieben aber leider nicht immer folgenlos. An sechs Unfällen im Zeitraum der Kontrollen waren alkoholisierte Fahrer beteiligt, in einem Fall führen die Beamten die Unfallursache auf eine Drogenberauschung des Fahrers zurück. In sechs Fällen blieb es beim Sachschaden, in einem Fall war ein Verletzter zu beklagen. (ots)

Banner

Share
 

Kommentare   

 
0 #18 Martin S. 2018-02-18 09:31
Ein Beamter geht ja auch nicht beamten, sondern an die Arbeit oder in den Dienst.
Unsinn, dass man sich auf so einem Mist einlässt.
Und nicht jedes Video bei youtube glauben, da gibt es auch Schlangen von Hausgröße und viele andere fakes. Hauptsache mit likes geld verdienen.
Vielleicht reden die Menschen mal über ihre Probleme mit dem System, was sie doch ganz gut nährt.
Zitieren
 
 
0 #17 Martin S. 2018-02-18 09:19
Ich denke, das sind Menschen die mit dem System nicht zu rechtkommen und dann alles ablehnen oder gar auf Polizisten schießen. Letztendlich für mich einfach Kriminelle.
Zitieren
 
 
+9 #16 Schwälmer 2018-02-16 10:06
Vielleicht brauch Ersatzreifen solche Ideen, um im Gespräch zu bleiben. Möglicherweise ister farbenblind und erkennt die roten Daumen nicht als solche.
Armer Kerl.
Zitieren
 
 
+8 #15 Eowyn 2018-02-16 07:59
@Ersatzreifen: sie führen als Begründung ihrer Thesen, ein Urteil des BGH sprich BUNDESgerichtsh of an. Wenn es keine BRD gibt, gibt es auch keinen BGH.
Gysi wird ihnen weshalb sympathisch? Sicher nicht wegen seiner Richtigstellung , die mit folgenden Worten endet:
Zitat:"... Eine solche Denkweise ist mir völlig fremd, ich halte sie für dumm und sehr gefährlich und ich werde mich an einer solchen Diskussion nicht beteiligen

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Gysi...."

Leute wie sie sind nie auf dem neustem Stand und bringen alternative Fakten, die sich ratzfatz widerlegen lassen.
Zitieren
 
 
+12 #14 Zella 2018-02-15 23:52
So ein Quatsch. Wer auch nur einen halbwegs klaren Gedanken fassen kann, fällt nicht auf solche abenteuerlichen Verschwörungsth eorien herein. So ein Blödsinn lässt sich nicht mehr Drogenmissbrauc h oder mangelnder Bildung erklären.
Zitieren
 
 
-18 #13 Ersatzreifen 2018-02-15 21:47
Einfach mal bei YouTube wichtige Sachen anschauen. Führende Politiker sagen dort das die BRD eine Firma ist.
Sogar Herr Gysi von den Linken wird mir langsam sympathisch
Zitieren
 
 
-2 #12 Zella 2018-02-15 19:40
Was meinen Sie, ist die Wiedervereinigu ng ungültig, weil Helmut Kohl gedopt war?
Zitieren
 
 
+3 #11 Eowyn 2018-02-15 18:36
warum werden wir weinen, was steht uns Millionen D*mmköpfen denn bevor und wann wird es soweit sein, allein wegen Taschentücher.
Erzählen sie, ich merke sie wissen mehr... :eek:
Zitieren
 
 
+15 #10 Schwälmer 2018-02-15 16:28
Das Sie seltsam sind ist ja allseits bekannt, aber dass Sie sich als Reichsbürger outen ist im Nachhinein schon verständlich. Nur wenn Sie sich auf die Aufhebung des Beamtenrechts von 1945 beziehen, dann gilt das nur Für Beamte, die vor 1945 eingestellt wurden.
Zitieren
 
 
+18 #9 Heinz B 2018-02-15 16:01
Darf ich ein Autogramm haben Ersatzreifen?
Das muss ich meinen Freunden erzählen.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24