Banner
Banner
MR: Vandalen auf Friedhöfen; Vermissten tot gefunden Drucken E-Mail
Montag, den 08. Januar 2018 um 14:10 Uhr

©Foto: Polizei | obs | nhRandalierer stehlen Kreuz
MARBURG. Auf dem alten Friedhof in der Straße »Bei St. Jost« trieben Randalierer in der vergangenen Woche ihr Unwesen. Die Unbekannten warfen zwei schwere Kreuze samt Sockel um. Ein weiteres Kreuz rissen die Diebe aus dem Sockel und machten sich mit der Beute auf und davon.

Das gestohlene Kreuz ist massiv aus Metall und schwarz gestrichen. Es ist etwa 150 cm hoch und 75 cm breit. Auf dem Kreuz sind der Name des Verstorbenen sowie der Spruch »Hier ruhet in Gott« eingraviert. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

RÜDIGHEIM. Mehrmals beschädigten Rowdys in den letzten Wochen ein Grab auf dem Friedhof in der Tulpenstraße in Amöneburg-Rüdigheim. Die Randalierer zerstörten in regelmäßigen Abständen die Bepflanzung und beim letzten bekannten Fall traten sie eine im Grabstein einzementierte Lampe um. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei in Marburg (Tel. 06421-4060) oder Stadtallendorf (Tel. 06428-93050).

Vermissten Senior tot gefunden
MARBURG. Am Montagmittag hat ein Mitarbeiter der Marburger Stadtwerke nahe einer Tankstelle auf einem Betriebsgelände der Stadtwerke in der Straße »Am Krekel« in Marburg den seit Dienstag vergangener Woche vermissten Heinz G. tot aufgefunden. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei derzeit aus. (wal | ots) 

Banner

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24