Banner
Banner
MR: Geisterfahrer auf B3; Lkw neben B3 u.a. Drucken E-Mail
Montag, den 08. Januar 2018 um 10:02 Uhr

©Foto: Polizei | obs | nhLkw-Fahrer kommt von Fahrbahn ab
CÖLBE. Ein Lkw der Post landete in der Nacht zu Samstag auf der Bundesstraße 3 in Höhe Schönstadt neben der Fahrbahn. Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in die Uni-Klinik gebracht. Die Pakete verteilten sich nach dem Unfall auf der Wiese.

Der 62-Jährige war gegen 2:10 Uhr mit seinem Post-Lkw von Schwarzenborn in Richtung Schönstadt unterwegs. In einer leichten Linkskurve querte eigenen Angaben zufolge ein Wildtier die Fahrbahn. Bei dem folgenden, verhängnisvollen Ausweichmanöver verlor der Fahrer die Kontrolle über seinem Daimler Atego. Der Lkw überschlug sich und kam seitlich liegend auf einem Feld zum Stillstand. Die transportierten Pakete landeten größtenteils auf der Wiese. Zur Schadenshöhe kann momentan noch keine Aussage getroffen werden.

Geisterfahrer verursacht Unfall auf der B3
MARBURG. Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Stadtautobahn in Höhe der Abfahrt Messe in Marburg einen Unfall verursacht. Der 87 Jahre alter Mann fuhr mit seinem Ford Fokus offenbar in Höhe Cölbe entgegen der Fahrtrichtung auf die in nördliche Richtung verlaufende, zweispurige Fahrbahn der Bundesstraße 3 auf. Wenig später kam es zwischen dem Focus und einen aus Richtung Gießen kommenden VW Golf (55 -jährige Fahrerin und 54-jähriger Beifahrer) zu einer leichten Berührung. Im Anschluss kollidierte der Ford mit einem Audi A 4, der von einem 28 Jahre alten Mann aus dem Raum Wettenberg gesteuert wurde. Der mutmaßliche Unfallverursacher aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf erlitt einen Schock. Die Polizei stellte den Führerschein des Seniors sicher. Die 83 Jahre alte Beifahrerin in dem Ford Focus erlitt, wie der 28-jährige Audi-Fahrer, leichte Verletzungen. Beide wurden zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik eingeliefert. Die Insassen des Golf kamen mit dem Schrecken davon. Die Fahrbahn in Richtung Norden war nach dem Unfall bis 9:20 Uhr voll gesperrt. Aufgrund der Bergungsarbeiten kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Gefährdete Verkehrsteilnehmer, die sich bisher noch nicht gemeldet haben, nehmen bitte Kontakt mit der Polizeistation Marburg, Tel. 06421-4060, auf.

Einbrecher kommt über Küchenfenster
FRONHAUSEN. Um an das Küchenfenster eines Wohnhauses in der Straße »Vor dem Buchwald« zu gelangen, nutzte ein Einbrecher am Freitag, 5. Januar eine Mülltonne als Einstiegshilfe. Der Unbekannte hebelte das Fenster zwischen 14:20 und 20:30 Uhr auf und stahl anschließend eine Goldkette sowie ein silbernes Armband. Zeugen, denen verdächtige Personen/Fahrzeuge rund um das Einfamilienhaus aufgefallen sind, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421-4060.

Blutentnahme nach Kontrolle
MARBURG. Anhaltspunkte für einen Alkohol- und Drogenkonsum ergaben sich bei einem jungen Mann am Sonntagmorgen bei einer Verkehrskontrolle in der Innenstadt von Marburg. Obwohl der 25-Jährige seine Fahrereigenschaft bestritt, musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Geringe Menge Rauschgift sichergestellt
MARBURG. Zwei junge Männer hatten am Sonntagabend an den Lahnterrassen in Marburg beim Erblicken einer Fußstreife der Marburger Polizei offenbar keine Lust auf ein näheres Aufeinandertreffen. Die Beamten führten trotzdem eine Kontrolle durch und stellten bei den 20 Jahre alten Männern jeweils eine geringe Menge Marihuana sicher. Beide wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Diebe stehlen Bargeld
BREIDENBACH. Ein gekipptes Badezimmerfenster erleichterte einem Einbrecher in der Buchenstraße die Arbeit. Der Unbekannte drang am Samstag zwischen 18:30 und 23:15 Uhr in das Einfamilienhaus ein und stahl das in einem Schrank deponierte Bargeld. Zeugen, denen verdächtige Personen/Fahrzeuge aufgefallen sind, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421-4060.

Geruch von Marihuana weht Polizisten entgegen
GLADENBACH. Bei einer Verkehrskontrolle in der Innenstadt wehte den Beamten in der Nacht zu Montag bereits beim Öffnen der Fahrertür der bestens bekannte Duft von "Gras" um die Nase. Ein Drogenvortest bei dem Fahrer verlief positiv. Die Ordnungshüter veranlassten bei dem 20-Jährigen eine Blutentnahme und stellten eine geringe Menge Marihuana und Haschisch sicher. (ots) (Aktualisiert: 13:33 Uhr)

Banner

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24