Banner
Banner
Sachsenhausen: Feuerwehrleute finden zwei Tote Drucken E-Mail
Donnerstag, den 04. Januar 2018 um 18:34 Uhr

©Foto: nh24 | Wittke-FotosMutter (93) und Sohn (67) starben an Schussverletzungen
GILSERBERG-SACHSENHAUSEN.
In einem Wohnhaus in Gilserberg-Sachsenhausen haben am späten Donnerstagnachmittag Feuerwehrleute eine 93 Jahre alte Frau, ihren 67-jährigen Sohn und einen Hund tot aufgefunden.

Wie uns Nicolai Wolf von der Staatsanwaltschaft Marburg am Freitagmorgen auf Anfrage sagte, starben beide augenscheinlich an Schussverletzungen. Hinweise auf eine Tatbeteiligung Dritter hätten die bislang gewonnenen Erkenntnisse am Tatort nicht ergeben. Die Ermittler gehen derzeit von einem erweiterten Suizid aus. Eine Schusswaffe, offenbar ein Jagdgewehr, wurde sichergestellt.

Am Donnerstagnachmittag hatten eine Person die Polizei gerufen, da sie seit zwei Tagen weder von den Bewohnern des Hauses noch dem Hund etwas gehört oder gesehen hatten und auch auf ein Klingeln hin die Tür nicht geöffnet worden sei. Aufgrund einer möglichen Gefährdung durch austretendes Gas, alarmierten die Polizisten vor Ort dann die Feuerwehr.

Ein Atemschutztrupp brach ein Fenster auf und suchte das Haus mit Gaswarngeräten ab. Die Freiwilligen fanden die Bewohner und den Hund tot auf. Gas war nicht ausgetreten.

Im Einsatz waren die Feurwehren aus Gilserberg und Treysa, ein Rettungsteam und die Polizei. (wal) (Aktualisiert: Freitag, 10:36 Uhr)

©Foto: nh24 | Wittke-Fotos
©Foto: nh24 | Wittke-Fotos
©Foto: nh24 | Wittke-Fotos
©Foto: nh24 | Wittke-Fotos

Die Erstmeldung von Donnerstagabend:
Erstmeldung!
GILSERBERG.In einem Wohnhaus in einem Gilserberger Ortsteil haben am späten Donnerstagnachmittag Feuerwehrleute zwei Tote Personen gefunden, bei denen es sich nach aktuellen Informationen um Mutter (93) und Sohn (67) handeln soll. Zunächst hieß es am Tatort, dass es sich bei den Toten um ein Ehepaar handelt.

Nachbarn hatten die Polizei gerufen, da sie seit zwei Tagen weder von den Bewohnern des Hauses noch dem Hund etwas gehört oder gesehen hatten. Aufgrund einer möglichen Gefährdung durch austretendes Gas, alarmierten die Polizisten vor Ort dann die Feuerwehr.

Banner

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24