Banner
Banner
Banner
KS: Fahndung nach Sexualtäter; Raub Drucken E-Mail
Dienstag, den 05. Dezember 2017 um 17:34 Uhr

Symbolfoto22-Jährige entzieht sich Peiniger
KASSEL-WESERTOR. Auf dem Fußweg in der Grünanlage zwischen der Schützenstraße und der Fulda in Wesertor hat sich am Montagabend eine 22 Jahre alte Frau offenbar in letzter Sekunde ihrem Peiniger entzogen. Sie ging erst am Dienstagmittag zur Polizei und zeigte den Übergriff an.

Nach eigenen Angaben war sie um kurz nach 21 Uhr von der Haltestelle "Katzensprung" in der Weserstraße zu Fuß unterwegs und ging auf dem parallel verlaufenden Fußweg. Etwa gegenüber des Goethegymnasiums fasste sie plötzlich ein unbekannter Mann von hinten an ihre Schulter, drückte sie gegen eine Mauer und berührte sie unsittlich. Beim Versuch, den Täter wegzudrücken, schlug dieser der 22-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und bedrohte sie mit einem Messer. Trotz heftiger Gegenwehr gelang es dem Täter, der jungen Frau Teile der Oberbekleidung zu zerreißen. In einem günstigen Moment schlug das Opfer reflexartig in Richtung des Täters und traf ihn dabei offensichtlich so im Gesicht, dass dieser zusammensackte. Diesen Augenblick nutze die Frau zur Flucht. In ihrer heutigen Vernehmung hat die 22-Jährige den Täter wie folgt beschrieben: Es soll sich um einen ca. 1,80 bis 1,85 Meter großen Mann gehandelt haben, etwa Mitte 20 Jahre alt, dunkel gekleidet und dunkle Handschuhe.

Räuber verletzten 19-Jährigen

NORD. Eine Gruppe von fünf Personen hat am Dienstagmorgen einen 19-Jährigen auf dem Gelände der Kasseler Uni am Holländischen Platz beraubt und ihn dabei mit einem Messer im Gesicht verletzt. Nach Aussage des aus Eritrea stammenden Mannes, sei er sich sicher, dass es sich bei den Tätern um vier Männer und eine Frau somalischer Herkunft gehandelt habe. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand hatte sich die Tat gegen 7 Uhr vor dem direkt am Holländischen Platz liegenden Gebäude der Uni ereignet. Nach Angaben des im Schwalm-Eder-Kreis wohnenden 19-Jährigen hatte er einen Bekannten nach einer Feier in der Innenstadt ein Stück auf dessen Heimweg begleitet und anschließend kurz auf dem Uni-Gelände verweilt. Dort seien die fünf Personen vorbeigekommen und hätten ihn zunächst um Geld gebeten. Als es zu einem verbalen Streit kam, sollen die vier Männer der Gruppe auf ihn eingeschlagen und ihm anschließend vierzig Euro Bargeld sowie seine Halskette geraubt haben. Einer der Täter habe währenddessen das Messer gezogen und ihn damit angegriffen. Der 19-Jährige erlitt zwei längere, teilweise tiefe Schnittverletzungen im Gesicht, die zwar nicht lebensgefährlich waren, jedoch einer medizinischen Versorgung in einem Kasseler Krankhaus bedurften. Die fünf Täter sollen unmittelbar nach dem Raub auf dem Uni-Gelände in Richtung Nordstadt geflüchtet sein. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg. Nach Angaben des 19-Jährigen soll einer der vier dunkelhäutigen Männer etwa 1,90 Meter groß, schlank und mit einer Tarnhose bekleidet, ein zweiter 1,70 Meter groß, kräftig und mit einer Armeejacke bekleidet gewesen sein.

Hinweise bitte an die Polizei in Kassel, Tel. 0561-9100. (wal)

Banner

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24