Banner
Banner
Banner
Osthessen: Nach Drohung und Erpressung in U-Haft Drucken E-Mail
Montag, den 13. November 2017 um 08:06 Uhr

SymbolfotoBAD HERSFELD. Die Bad Hersfelder Polizei hat einen 47 Jahre alten Mann aus der Kurstadt festgenommen, der unter anderem angekündigt hatte, vor zwei Gaststätten Taschen mit Bomben deponiert zu haben. Die »Bomben« hatte er der Polizei telefonisch mitgeteilt.

Am 4. November forderte er in Briefen, die er vor zwei Gaststätten abgelegt hatte, die Tageseinnahmen. Falls er diese nicht bekäme, würde er die Läden abbrennen. Fünf  Tage später lag ein solcher Brief vor einem Friseursalon in der Bad Hersfelder Innenstadt. Die Polizei kam dem Mann auf die Spur und konnte ihn am vergangenen Donnerstag festnehmen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten keinerlei Sprengstoff oder ähnliche Gegenstände, die zum Bau einer Bombe hätten verwendet werden können. Der Haftbefehl erging wegen der Ankündigung des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und räuberischer Erpressung. (wal)

Banner

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24