Banner
Banner
Banner
MR: Schwerer Unfall; F-150 beschädigt Drucken E-Mail
Montag, den 04. September 2017 um 12:30 Uhr

SymbolfotoVier Verletzte
BUCHENAU. Am Montag gegen 6 Uhr kam es auf der Bundesstraße 62 zwischen Buchenau und dem Abzweig nach Friedensdorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Vier Insassen aus drei Fahrzeugen mussten verletzt ins Krankenhaus.

Nach den ersten Ermittlungen fuhr ein 20-Jähriger aus Gießen mit einem dunklen VW Golf von Buchenau Richtung Biedenkopf. Er geriet aus unbekannten Gründen in einer Kurve in den Gegenverkehr. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß zwischen dem Golf und dem entgegenkommenden Suzuki SX4, wodurch dieser nach rechts in die Böschung abdriftete und gegen die Bäume prallte. Der Golf hatte sich gedreht und stand quer auf der Straße, als es zur Kollision mit dem A-Klasse Daimler kam, der hinter dem Suzuki hergefahren war. Der Mercedes fuhr in die Beifahrerseite des Golfs. Am Steuer des Suzuki saß eine 18 Jahre junge Frau aus Biedenkopf. Beifahrer war ihr 48 Jahre alter Vater. Einzige Insassin des A-Klasse Daimler war eine 63 Jahre alte Frau aus der Gemeinde Eschenburg. Rettungswagen brachten die augenscheinlich nicht lebensbedrohlich Verletzten in Krankenhäuser. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

F-150 beschädigt
STADTALLENDORF. In der Zeit zwischen Samstag, 26. August und Samstag, 2. September erfolgte offenbar ein Umsetzen eines Ford 150, eines amerikanischen Geländewagens mit Ladefläche. Der nicht zugelassene Truck wurde innerhalb der Spaltanlage über eine Entfernung von vielleicht etwa 30 Metern quasi von einer auf die andere Seite versetzt. Als der Besitzer sich seinen Wagen anschaute, war der auf der Beifahrerseite beschädigt, ob durch den Abschlepp- bzw. Umsetzungsvorgang oder durch ein anderes Ereignis, steht nicht fest. Zusätzlich war die Scheibe der Beifahrertür zerborsten und aus dem Fahrgastraum fehlt das originale, offenbar fachgerecht ausgebaute Radio. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, sucht Zeugen des Abschleppens/Umsetzens und bittet um sachdienliche Hinweise. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428-93050. (wal | ots)

Banner

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24