Banner
Banner
Banner
KS: Betrunkene Felsbergerin (29) sorgt für Aufregung Drucken E-Mail
Mittwoch, den 17. Mai 2017 um 13:43 Uhr

©Symbolfoto: Bundespolizei | nhKIRCHDITMOLD. Für Aufregung sorgte am Mittwoch gegen 5:30 Uhr eine 29-Jährige aus Felsberg. Die offensichtlich verwirrte und unter Alkoholeinfluss stehende Frau (1,4 Promille) aus dem Schwalm-Eder-Kreis war im Bereich der Raabebrücke (Kirchditmold) auf die Bahnstrecke gelaufen und anschließend auf eine Signalbrücke geklettert.

Eine Bundespolizistin, die auf dem Heimweg war, entdeckte die 29-Jährige und alarmierte sofort die Kollegen. Die Frau saß auf der Signalbrücke, hoch über den Gleisen und hörte laute Musik.

»Besonders gefährlich war der teilweise sehr geringe Abstand zur Oberleitung der Deutschen Bahn AG (15.000 Volt!). Ein Unterschreiten des Mindestabstandes von nur einem Meter kann bereits zu einem tödlichen Stromschlag führen!«, so ein Sprecher der Bundespolizei.

Die vorsorglich verständigte Feuerwehr kam nicht zum Einsatz. Nach intensivem Zureden durch die Bundespolizisten kam die Felsbergerin schließlich freiwillig herunter. Aufgrund ihres Gesundheitszustandes wurde die 29-Jährige durch das Polizeirevier Süd-West in die Psychiatrie gebracht. (ots | wal)

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24