Banner
Banner
KS: Graffiti; Einbruch; Kokain-Händler Drucken E-Mail
Freitag, den 12. Mai 2017 um 11:35 Uhr

SymbolfotoKokain-Händler bereits gesucht
KASSEL. Polizisten haben am Mittwochnachmittag in der Jägerstraße in Kassel einen mutmaßlichen Kokain-Händler festgenommen. Der Tunesier (23) hat derzeit keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Außerdem lag schon ein Haftbefehl gegen ihn vor.

Der junge Mann hatte beim Erblicken der Polizeistreife drei Plömbchen Kokain aus der Hand auf den Gehweg fallen lassen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten in seinen Taschen vier weitere, offenbar bereits zum Verkauf abgepackte Plömbchen mit Kokain, zwei Tütchen mit jeweils einem Gramm Marihuana sowie typische Drogenutensilien. Sie stellten die Drogen und mehrere fünf, zehn und 20 Euroscheine, die ebenfalls für ein Handeltreiben des 23-Jährigen sprechen, sicher und brachten den 23-Jährigen auf die Dienststelle. Dort konnten sie zweifelsfrei seine Identität klären und stellten fest, dass gegen ihn bereits der Haftbefehl wegen Diebstahls und unerlaubter Einreise in das Bundesgebiet vorlag.

Graffiti
OBERZWEHREN.
Bereits in der Nacht zu Dienstag haben Randalierer in Oberzwehren an zwei verschiedenen Orten mehrere Wände mit Graffitis beschmiert und dabei einen Schaden von etwa 2.000 Euro angerichtet. In der Brückenhofstraße 62 fanden die Beamten insgesamt vier Graffitis in den Farben Weiß, Schwarz, Blau, Rot und Grün auf der Wand. Die Unbekannten hatten die Worte "PELS", "RESTE" und "2017", dort aufgesprüht. In der Theodor-Haubach-Straße, vor dem Mehrfamilienhaus mit der Hausnummer 2, sprühten höchstwahrscheinlich dieselben Täter ebenfalls das Wort "PELS" sowie "PELZ" und die Zahl "2017", auf einer Fläche von mehreren Quadratmetern an die Wand.

Einbrecher richten hohen Schaden an
NIEDERZWEHREN. In der Frankfurter Straße in Niederzwehren waren zwischen Mittwoch- und Donnerstagabend Einbrecher in einer sozialen Einrichtung. Sie hatten die Scheibe eines Kellerfensters eingeschlagen und gelangte so in das Gebäude. Anschließend durchsuchten sie mehrere Räume nach Wertsachen und öffneten dabei auch gewaltsam mehrere verschlossene Türen, die sie teilweise eintraten. In einem Büroraum brachen sie anschließend mehrere Wertbehältnisse auf und entwendeten das Bargeld. Nach Einschätzung der Beamten dürfte es sich vermutlich um sehr schlanke Täter gehandelt haben, da diese sich beim Einsteigen in das Haus durch einen recht schmalen Spalt im Gitter vor dem Kellerfenster gequetscht hatten. Bei dem Einbruch hatten sie anschließend einen Sachschaden im vierstelligen Bereich verursacht. Die Beute, die sie machten, dürfte nach einer ersten Einschätzung hingegen deutlich niedriger ausgefallen sein und im unteren dreistelligen Bereich liegen.

Hinweise bitte an die Polizei in Kassel, Tel. 0561-9100. (ots | wal)

Share
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 12. Mai 2017 um 19:21 Uhr
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24