Banner
Banner
19-Jähriger fuhr in Kassel Autorennen Drucken E-Mail
Donnerstag, den 11. Mai 2017 um 15:09 Uhr

SymbolfotoKASSEL. Ein Fahranfänger (19) aus Kassel hat sich in der Nacht zu Samstag in der Kasseler Innenstadt offenbar ein Autorennen mit zwei anderen Fahrern geliefert. Unter Umständen darf er nun 400 Euro zahlen, vier Wochen den ÖPNV nutzen und sich Punkte in Flensburg gutschreiben lassen.

Die Beamten waren gegen 3:30 Uhr in der Nacht an der »Trompete« auf drei Pkw aufmerksam geworden. Die drei Autos kamen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit den Weinberg hochgefahren und fuhren auch anschließend auf der Frankfurter Straße in Richtung Steinweg im selben gefährlich hohen Tempo weiter. Nach Einschätzung der Beamten erreichten die Fahrer dabei Geschwindigkeiten von deutlich mehr als 100 km/h.

Die Streife nahm daraufhin sofort die Verfolgung der drei das Rennen fahrenden Fahrzeuge auf. Im Bereich des Renthofs gelang es ihnen, einen der drei Wagen, einen 3er BMW, anzuhalten und zu kontrollieren. Die zeitgleich eingeleitete Fahndung nach den beiden anderen flüchtigen Autos, einem silbernen Audi und einem dunklen BMW, führte anschließend nicht zum Erfolg.

Am Steuer des angehaltenen 3'er BMW saß der 19-Jährige aus Kassel. Zu dem Vorwurf der Beamten, er habe sich an einem illegalen Autorennen beteiligt, wollte er keinerlei Angaben machen. Neben dem Fahrverbot und der Geldbuße drohen dem Fahranfänger nun auch Konsequenzen durch die Führerscheinstelle, wie etwa die Anordnung eines Aufbauseminars. (ots)

Share
 

Kommentare

 
+30 # badboy 2017-05-11 21:37
führerschein weg für fünf jahre,dann wenn die mpu bestanden sein sollte den führerschein neumachen lassen und bei der haftpflichtvers icherung mit 500% anfangen lassen.
das könnte evtl.hilfreich und vor allem wirkungsvoll sein und nachahmer auch ein wenig abschrecken.
Dem Administrator melden
 
 
-32 # Zella 2017-05-11 22:50
Wir sind ein Rechtstaat und keine Bananenrepublik , wo die Strafen willkürlich festgelegt werden.
Dem Administrator melden
 
 
+26 # Mr.Hyde 2017-05-12 08:06
Sie haben wohl nicht mitbekommen was bei Illegalen Autorennen in Innenstädten die letzten Jahre so passiert ist . Da kamen viele Menschen ums Leben oder wurden schwer verletzt. Wenn schon ein Fahranfänger der ja quasi frisch aus der Fahrschule gelernt haben sollte wie man sich im Strassenverkehr verhalten muss auf diese Regeln pfeift , muss sowas wohl deutlich härter bestraft werden . Vier Wochen Führerscheinent zug wirken da wohl eher ermutigend bald wieder Gas zu geben. Da sollte man schon mal überprüfen ob der junge Mann geistig schon für den Strassenverkehr geeignet ist . Das hat dann auch nichts mit Bananenrepublik zu tun sondern mit der Sicherheit von uns allen , inklusive ihrer eigenen . Vieleicht sollten sie sich mal mit Opfern solcher Raser unterhalten .
Dem Administrator melden
 
 
+3 # Bürger 2017-05-12 12:08
Willkürlich sind sie nur, wenn sie nicht per Gesetz geregelt sind.

Die Forderungen von badly als Gesetz und schon ist keine Willkür mehr.

Staatswillkür gibt es in Deutschland auch:
Rundfunkgebühr
Dem Administrator melden
 
 
+1 # Bürger 2017-05-12 12:10
ksta.de/.../...

Dazu gibt es auch einen TV Bericht. Weiß aber nicht welcher Sender.

In der kommt auch die Mutter zu Wort die inzwischen durch die Schulen geht um Jugendliche mit den Folgen solcher rennen zu konfrontieren.

Den TV Bericht sollte man allen Jugendlichen in der Schule zeigen die den Führerschein machen wollen.

Und allen Verkehrssündern im Beisein ihrer Eltern.
Und im Gerichtssaal während er Verhandlung!
Dem Administrator melden
 
 
+1 # franz muenchinger 2017-05-12 13:39
heute in der hna zu lesen menschen vor gericht.
dort wurde ein totfahrer zu einer gefängnissstraf e verurteilt.
jetzt will er in berufung gehen weil das urteil zu hart sei.
die angehörigen leiden noch heute unter den folgen und der verursacher fühlt sich zu unrecht so hart bestraft.
das opfer ist aber für immer tot.
was ist eigentlich ein menschenleben in der brd wert ???
Dem Administrator melden
 
 
-3 # Bürger 2017-05-12 15:47
Dem Administrator melden
 
 
-3 # franz muenchinger 2017-05-12 13:35
Hallo Zella,
von ihnen hätte ich hier auch nichts Besseres erwartet.
Dem Administrator melden
 
 
+5 # Retter 2017-05-12 13:35
Führerschein Entzug bringt nur was wenn gleichzeitig die Karre mit entzogen wird.
Alles andere ist wirkungslos.
Haben Sie Ihr "Schätzchen" zum sich selbst darstellen nicht mehr Funzt es.
Alles andere ist sinnlos.
Dem Administrator melden
 
 
+1 # franz muenchinger 2017-05-12 16:30
man solle es wie in der schweiz handhaben fahrlizenz entziehen auto beschlagnahmen und meistbietent für einen guten zweck versteigern.
Dem Administrator melden
 
 
+1 # Zella 2017-05-12 16:26
Strafen greifen erst dann, wenn die Straftat schon geschehen ist, also zu spät. Man muss auf Prävention und Einsicht setzen. Die Verkehrsteilneh mer müssen einsehen wie gefährlich und unverantwortlic h solch stark überhöhte Geschwindigkeit en sind, dann werden Sie sich auch freiwillig an die Regeln halten und zwar immer. Wenn ich nur auf Strafen setzte und die Einsicht fehlt, wird der Verkehrsteilneh mer, dann wenn er sich einigermaßen sicher davor fühlt ertappt zu werden, die Regeln brechen.
Ich glaube auch nicht, dass der Verkehrsteilneh mer in dem Moment in dem er die Regeln bricht an Strafe denkt, von daher sind härtere Strafen von vorneherein wirkungslos. Einfach immer nur härtere Strafen und mehr Polizei zu fordern ist populistisches Stammtischgequa tsche und bringt gar nix.
Dem Administrator melden
 
 
-3 # dealex 2017-05-12 19:09
Und mit Gequatsche kennt sich Zella bestens aus. Er hat in seinem ganzen Leben auch noch nichts gebracht.
Dem Administrator melden
 
 
-5 # Zella 2017-05-12 19:47
Eigentlich sind mein Spezialgebiet degenerierte Kommentatoren und Stammtischprole ten, also solche Leute wie du.
Dem Administrator melden
 
 
+5 # ziegenhainer 2017-05-12 19:11
Wer mit über 100 innerorts unterwegs ist,ist eine Gefahr für die Menschheit und gehört weggesperrt.
Dem Administrator melden
 
 
-1 # Bürger7spgs 2017-05-13 12:19
Zella
Jeder sucht sich die Klientel die zu ihm passen
Dem Administrator melden
 
 
0 # Zella 2017-05-13 17:33
Es muss passt und nicht passen heißen. Aber eine interessante These von dir Frechdachs . Was sagt die beispielsweise über Polizeibeamte oder Justizbeamte aus?
Dem Administrator melden
 

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist geschlossen.

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24