Banner
Banner
Banner
Osthessen: »Halsbrecherische« Flucht vor Polizei Drucken E-Mail
Donnerstag, den 27. April 2017 um 12:49 Uhr

SymbolfotoBAD HERSFELD. Eine »halsbrecherische« Verfolgungsfahrt mit der Polizei lieferte sich am Donnerstagmorgen ein 57-jähriger Bad Hersfelder Autofahrer in den Hersfelder Stadtteilen Hohe Luft und Petersberg. Polizisten wollten den Mann gegen 7:45 Uhr in der Hünfelder Straße kontrollieren. Dieser gab aber Gas und haute ab.

Gleich mehrere Funkwagen und Beamte in Zivilfahrzeugen nahmen die Verfolgung des Mannes auf. Im Bereich der Rhönstraße / Wippershainer Straße verunfallte der 57-Jährige mit seinem Auto auf einem Feldweg, als er mit hoher Geschwindigkeit eine Bodenwelle überfahren wollte. Dabei wurde die Ölwanne des Autos aufgerissen. Der Wagen geriet nach links in einen Flutgraben und kam dort zum Stehen. Zuvor hatte der 57-Jährige zwei Funkwagen touchiert. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 6.500 Euro. Der Hersfelder konnte widerstandslos und unverletzt von den Polizisten festgenommen werden.

Im Anschluss meldeten sich mehrere Auto- und ein Schulbusfahrer bei der Polizei. Sie mussten dem Auto des 57-Jährigen während der Verfolgungsfahrt ausweichen.

Die Polizei ermittelt auf Grund der rücksichtslosen Fahrweise des 57-Jährigen u.a. wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis seit 1993. Der Wagen wurde von der Polizei sichergestellt. Nach seiner Vernehmung wurde er wieder aus dem Gewahrsam der Polizei entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei sucht weitere Verkehrsteilnehmer, die der 57-Jährige während seiner Flucht gefährdet hat, Tel. 06621-9320.
(ots | wal)

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24