Banner
WMK: Versuchter Straßenraub; Unfälle; Einbruch Drucken E-Mail
Dienstag, den 10. Januar 2017 um 11:09 Uhr

SymbolfotoIn Gegenverkehr geschleudert
GERMERODE. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagnachmittag auf der Landesstraße zwischen Germerode und Vockerode. Ein 21 Jahre alter Autofahrer war gegen 17:35 Uhr in Richtung Vockerode unterwegs.

In einer Kurve verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte in den Gegenverkehr, wo er mit dem Pkw einer 44-Jährigen aus Wehretal kollidierte. Die 44-Jährige und ihre 23-jährige Beifahrerin aus Kassel erlitten bei dem Unfall Verletzungen und mussten vom Rettungsdienst in das Eschweger Krankenhaus gebracht werden. An den Autos entstand ein Schaden von etwa 12.000 Euro.

Versuchter Straßenraub
ESCHWEGE. In der Eschweger Bahnhofstraße kam es am Montagmorgen zu einem versuchten Raubüberfall auf einen 43-jährigen Mann aus Eschwege. Das vermeintliche Opfer war um 6:40 Uhr im Vorraum der Commerzbank. Nachdem er die Räume wieder verließ und über den Fußweg in Richtung der Friedrich-Wilhelm-Straße ging, verspürte er plötzlich einen Druck im Rücken, wobei eine männliche Stimme mit den Worten "Du money" Geld forderte. Daraufhin trat der 43-Jährige reflexartig nach hinten aus und traf auch den Angreifer, der daraufhin Richtung Bahnhofstraße flüchtete. Aus Richtung Friedrich-Wilhelm-Straße erschienen dann zwei weitere Personen, die ebenfalls flüchteten, als sie sahen, dass sich der 43-Jährige wehrte. Der Angreifer wird wie folgt beschrieben: ca. 170-175 cm groß, dunkler Teint, kurze dunkle lockige Haar, buschige Augenbrauen und »flaumenhafter« Oberlippenbart. Bekleidet war der Täter mit einer dunklen Hose und Jacke (Art Daunenjacke, etwas glänzend) und weißen Turnschuhen. Von den beiden anderen Personen, die nach Eindruck des Opfers dazugehörten, ist nur bekannt, dass sie von südländischem Aussehen und von kleinerer, schlanker Gestalt sind. Beide waren dunkel gekleidet, wobei einer einen Rucksack mitführte. Hinweise bitte an die Polizei in Eschwege, Tel. 05651/9250.

Wildunfälle
SONTRA. Auf der B27 zwischen Cornberg und Berneburg kollidierte am Montag gegen 21:20 Uhr eine 27 Jahre alte Autofahrerin aus Nentershausen mit einem Reh. Das Tier verendet an der Unfallstelle. An dem Pkw entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro.

WITZENHAUSEN. In Höhe von Witzenhausen prallte am Montag gegen 14:20 Uhr ein 26 Jahre alter Autofahrer aus Edemissen mit einem Fuchs zusammen, der getötet wurde. An dem Pkw entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

HEBENSHAUSEN. Ebenfalls mit einem Fuchs kollidierte am  Montag um 23:10 Uhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus Witzenhausen, der auf der B27 zwischen dem Parkplatz »Gelber Grund« und Hebenshausen unterwegs war. Der Fuchs verendete; Sachschaden am Pkw: 300 Euro.

Einbruch in Landesbetrieb
WITZENHAUSEN. In den vergangenen Tagen wurde aus den Räumen des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen in der Straße »Am Sande« in Witzenhausen ein Mitsubishi Beamer, der an der Decke montiert war,  entwendet. Aus zwei weiteren Räumen wurden zwei Lautsprecherboxen »LG Flatron« und ein PC »Terra All-in-one« entwendet. Schaden: 1.100 Euro. (wal  | ots)

Share
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner

 

Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24