Banner
Banner
Banner
HEF: Autofahrer (2,16 Promille) in Klinik eingewiesen Drucken E-Mail
Dienstag, den 10. Januar 2017 um 11:47 Uhr

nh24-atemprobeBAD HERSFELD. Bei dem Versuch, zum Urinieren seinen Pkw zu verlassen, hat sich am Montag gegen 18 Uhr ein 68-jähriger Hersfelder auf einem Parkplatz in der Konrad-Zuse-Straße in Bad Hersfeld an der Hand verletzt. Zeugen hatten Polizei und Rettungsdienst alarmiert, da der Mann zunächst hilflos neben seinem Pkw lag.

Den alarmierten Polizisten gegenüber zeigte er sich äußerst renitent und versuchte, an die Dienstwaffen der Beamten zu kommen. Einen Atemalkoholtest verweigerte der 68-Jährige zunächst und auch das Gespräch mit den Beamten verlief wohl in eine ungewollte Richtung. Der Betrunkene verlor vollkommen die Kontrolle über sich und drohte damit, sich wegen des anstehenden Verlusts seines Führerscheins umzubringen. »Aufgrund des depressiven Schubs musste er in eine Klinik eingewiesen werden«, wie ein Polizeisprecher berichtet. Zuvor ergab der dann doch auf freiwilliger Basis durchgeführte Atemalkoholtest 2,16 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Polizisten vorläufig sicher. (wal)

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24