Banner
Banner
KS: Drogen- und alkoholberauscht unterwegs Drucken E-Mail
Samstag, den 07. Januar 2017 um 09:50 Uhr

SymbolfotoBetrunkener auf »Amokfahrt«
OBERZWEHREN.
Am Freitag ab 17:45 Uhr hat ein 50 Jahre alter Autofahrer aus Kassel auf seiner »Amokfahrt« durch Oberzwehren insgesamt drei Autos gerammt. Zwei Personen erlitten dabei teils schwere Verletzungen, zudem entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Der 50-Jährige pustete nach seiner Festnahme 2,71 Promille. Er hat keinen Führerschein und fuhr einen nicht zugelassenen Pkw. Zunächst hatte der 50-Jährige vor der »Marien Apotehke« in der Oberzwehrener Straße einen Polo gerammt. Nur wenige hundert Meter weiter rammte dieser betrunkene Autofahrer im Bereich der Heinrich-Plett-Straße 21 einen Toyota Yaris, der dort ordnungsgemäß geparkt war. Doch auch hiernach setzte er seine Fahrt unbeirrt fort und kollidierte in Höhe der Heinrich-Plett-Straße 39 mit einem entgegenkommenden Opel Vectra.

Unter Drogen - Verfolgungsfahrt
KASSEL. Die Flucht eines drogenberauschten 31-Jährigen aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg endete in der Nacht zu Freitag mit seiner Festnahme. Polizisten wollten ihn gegen 2:20 Uhr auf der Holländischen Straße anhalten und kontrollieren. Die Beamten setzten sich dazu mit ihrem Streifenwagen vor ihn und gaben ihm unmissverständlich zu verstehen, dass er seinen Wagen stoppen soll. Der 31-Jährige zog aber auf den linken Fahrstreifen und überholte den Streifenwagen. Auf seiner halsbrecherischen Flucht gefährdete er mehrfach anderere Verkehrsteilnehmer. In der Straße »Am Wasserturm« endete die Fahrt in einer Sackgasse. Dem Fahrer gelang es auszusteigen und zu Fuß in die Dunkelheit zu flüchten. Im Fahrzeug steckte noch der Zündschlüssel und auf dem Beifahrersitz saß eine 26-jährige Frau aus Kassel. An dem Fahrzeug waren geklaute Kennzeichen angebracht. Bei dem Fahrzeughalter handelte es sich offenbar um einen Familienangehörigen des flüchtigen Mannes aus dem Waldecker Raum. Die Befragung der Verwandtschaft durch die dortige Polizei brachte jedoch kein Licht ins Dunkel. Eine gute Stunde später nahm eine Streife der Wachpolizei den 31-Jährigen im Lampertweg fest. Da die Beamten dem Mann sowohl im Auto als auch noch beim Aussteigen gesehen hatten, war er schnell als der Fahrer des grünen Ford identifiziert. Er hat weder einen gültigen Führerschein, noch war er aufgrund seines offensichtlichen Drogenkonsums in der Lage, ein Fahrzeug zu führen. Es erfolgte die Mitnahme zur Dienststelle, wo ein Arzt eine Blutentnahme durchführte und er nach den Maßnahmen auf freien Fuß entlassen wurde. (wal | ots)

Share
 

Comments are now closed for this entry

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24