Banner
Banner
Gesuchter saß im Kleiderschrank Drucken E-Mail
Donnerstag, den 05. Januar 2017 um 18:31 Uhr

SymbolfotoOBERZWEHREN. Wahlweise 90 Tage Haft oder 800 Euro Geldstrafe erwarteten einen 23-Jährigen, als Polizisten am Mittwochmorgen an seiner Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus in Oberzwehren klingelten. Seine Frau öffnete den Beamten nur zögerlich die Tür und verleugnete auch noch die Anwesenheit ihres Ehemannes.

Davon unbeeindruckt durchsuchten die Beamten die Wohnung und fanden den 23-Jährigen zusammengekauert im Kleiderschrank. Wenig erfreut über seine bevorstehende Festnahme, er konnte die 800 Euro wegen eines Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz nicht zahlen, ging er auf die Polizisten lost. In dem Gerangel trat er auf die Beamten ein, jedoch ohne sie zu verletzten.

Nach den schriftlichen Maßnahmen auf dem Polizeirevier fuhren die Polizisten mit dem 23-Jährigen in Richtung JVA, machten aber kehrt, als die Geehelichte auf dem Revier erschien und die geforderten 800 Euro zahlte. Ihren so freigekauften Ehemann erwartet nun ein Verfahren wegen Widerstands, Beleidigung und Körperverletzung. (wal)

Share
 

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist geschlossen.

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24