Banner
MR: Hilflosen Täter gerettet; Täter gestört u.a. Drucken E-Mail
Dienstag, den 03. Januar 2017 um 10:33 Uhr

SymbolfotoHilflosen Täter gerettet – Ermittlungen dauern an
BIEDENKOPF. Die Polizei ermittelt derzeit gegen einen 42-Jährigen wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Fahrens unter Alkoholeinwirkung.

Die Beamten entdeckten den mutmaßlichen Täter im Rahmen der Fahndung hilflos im Freien und bewahrten ihn wohl vor erheblichen, gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Der Verdächtige soll zunächst am Montagabend in einer Wohnung in Biedenkopf einen gleichaltrigen Mann geschlagen haben. Wie berichtet wurde, setzte er sich danach alkoholisiert ans Steuer. Die Polizei fand das Fahrzeug und den mutmaßlichen Fahrer wenig später an einem Verbindungsweg nach Dexbach. Der 42-Jährige war eine Böschung heruntergerutscht und nicht mehr in der Lage, sich aus der misslichen Situation zu befreien. Letztendlich zogen die Ordnungshüter den in einem Dornengestrüpp liegenden Mann mit einem Abschleppseil heraus und bewahrten ihn so vor schlimmeren Folgen. Nach Angaben der eingesetzten Beamten hätte die hilflose Lage des Mannes in Verbindung mit der Witterung (Schneefall, -3 Grad) zu einem lebensbedrohlichen Zustand führen können. Die Beamten veranlassten bei ihm eine Blutentnahme und stellten den Führerschein sowie den Fahrzeugschlüssel sicher. Der Verdächtige bestreitet sämtliche Tatvorwürfe.

Mazda erheblich beschädigt
MARBURG. Wahrscheinlich mit einer Drahtbürste beschädigten Unbekannte am zurückliegenden Wochenende den Lack eines Fahrzeuges im Rollwiesenweg. Der Schaden an dem Mazda beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421-4060.

Wurden die Täter gestört
KIRCHHAIN. Auf dem Abstellplatz eines Autohandels in der Niederrheinischen Straße machten sich Unbekannte am letzten Wochenende ans Werk. Zunächst versuchten die Diebe vergeblich das  Türschloss eines Mini Coopers zu öffnen. Danach schlugen sie eine Scheibe ein und entriegelten die Motorhaube. Zu einem weiteren Vorgehen kam es nicht. Wohlmöglich fühlten sich die Täter gestört. Der Sachschaden beträgt 600 Euro. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Kripo in Marburg, Tel. 06421-4060, entgegen. (ots)

Share
 

Comments are now closed for this entry

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner

 

Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24