Banner
Banner
Ronshausen: Bulle von Hund verfolgt - tot Drucken E-Mail
Mittwoch, den 23. Mai 2012 um 09:30 Uhr

SymbolfotoRonshausen. Ein herrenloser Hund hat am Dienstagabend einen Bullen, ein männliches geschlechtsreifes Hausrind, in den Tod getrieben. Wie die Polizei in Bad Hersfeld am Mittwoch berichtet, befand sich ein Mann mit seinem Sohn nahe Machtlos auf einer Weide, als ein herrenloser Hund, ähnlich einem Ridgeback, angelaufen kam und den Bullen attackierte.

Der Bulle ergriff die Flucht, der Landwirt erlitt ein paar Kratzer, als er den Hund von dem Bullen fernhalten wollte.

Anschließend liefen Hund und Bulle in Richtung der Bahnstrecke Bebra - Gerstungen davon.

Die Polizei in Rotenburg informierte sofort den Notfallmanager der Bahn. Dieser teilte um 20:35 Uhr mit, dass der Bulle tatsächlich bei Ronshausen auf dem Weg in Richtung Bahngleisen sei. Der Bulle griff auf seiner Flucht einen weiteren Landwirt an und brach ihm ein Bein.

Durch die Flucht geschwächt konnte der Bulle mit einem Seil eingefangen werden. Noch vor dem Eintreffen des Halters starb das Tier aber vermutlich an Entkräftung.

Hinweise auf den Hund und dessen Halter nimmt die Polizei in Rotenburg entgegen, Tel. 06623-9370.

Share
 

Comments are now closed for this entry

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

LKW-Fahrer filmt Unfall

Brandstiftung in Wabern

Werbung

Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

 

Werbung

Banner

©Webcam Stadt Alsfeld

webcam
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24