Banner
Banner
Achtung: Verdächtige Schnösel in Heli unterwegs Drucken E-Mail
Montag, den 23. April 2012 um 15:27 Uhr

SymbolfotoHessisch Lichtenau. In Hessisch Lichtenau (Werra-Meißner-Kreis) versuchten in den vergangenen Tagen verdächtige Gestalten Zutritt zu Wohnungen zu bekommen. Die im Visier der Täter befindlichen Oper blieben aber wachsam und ließen die Männer nicht hinein, die mit unterschiedlichen Maschen vorgingen.

Wie die Polizei in Eschwege mitteilt, klingelte am Samstagmittag ein Mann bei einer 72-jährigen Frau an der Haustür und bat um Einlass, da er ihr erklären wolle, wie sie sich im Falle eines Sturzes mit Hilfe eines Stuhls wieder auf die Beine bringt. Dem etwa 20 Jahre alte und gegelten Schnösel wurde der Zutritt verwehrt.
 
Anschließend wurde bekannt, dass der Mann auch in der Nachbarschaft
(Freiherr-vom-Stein-Straße) versuchte, in die Wohnungen zu gelangen. Auch in der Straße "Am Klappersberg" traten zwei Männer auf, die versuchten in eine Wohnungen zu gelangen.

Die Betroffenen waren allesamt clever genug, die Gauner nicht in ihre Wohnungen zu lassen.

Hinweise nimmt die Polizei in Hess. Lichtenau unter Tel. 05602/93930 entgegen.

Share
 

Comments are now closed for this entry

Werbung

Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

 

Werbung

Banner

©Webcam Stadt Alsfeld

webcam
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24