Banner
Banner
Banner
14-jähriger Autofahrer: »Führerschein grade nicht dabei« Drucken E-Mail
Sonntag, den 22. April 2012 um 08:28 Uhr

SymbolfotoKassel/Vellmar. Durch langsames Fahren fiel am frühen Sonntagmorgen ein Fahrzeug im Bereich des Kasseler Friedrichsplatzes auf. Polizisten hielten den Wagen gegen 2:30 Uhr an und staunten nicht schlecht, als sie ein Milchgesicht sahen und gleichzeitig leichten Alkoholgeruch wahrnahmen. Der 14-jährige Fahrer erklärte gegenüber den Beamte, seinen Führerschein grade nicht dabei zu haben. Einen Fahrzeugschein hatte er auch nicht vorzuweisen.

Seine Personalien gab der Fahrer korrekt an, nur beim Geburtsdatum schummelte er etwas. Nachdem ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 0,85 Promille ergab, wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt.

Dort gab der Siebtklässler nach erneuter Belehrung schließlich sein richtiges Geburtsdatum an und erklärte gleichzeitig, dass er das Auto gestohlen hatte. Die Schlüssel zum Fahrzeug klaute er einem Mann, den er zufällig im Bereich der »Unteren Königsstraße« nach Zigaretten fragte.
Mit dem gestohlenen Auto wollte er einer Freundin imponieren.

Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann aus Vellmar seiner mit der Erziehung sichtlich überforderten Mutter übergeben. Es dauerte auch nicht lange, bis er wieder stiften ging, erneut von einer Streife aufgegriffen und wieder nach Hause gebracht wurde.

Share
 

Kommentare

 
+28 # Nh24FAn2 2012-04-22 11:19
6 Wochen ab in´n Steinbruch zum Steine kloppen, die ahle mit dabei, dann sinn die kuriert...!!
 
 
+7 # Schneppenberg 2012-04-22 12:21
Jawoll! Aber 12 Std. täglich und ´ne Eisenkugel an die Füße!
Und wenn er nicht spurt, gibt´s Nachschlag!
 
 
+39 # Ich 2012-04-22 12:41
Also wenn die Polizei schon den Eindruck hat, dass die Mutter mit dem Kind überfordert ist, warum kontaktiert man denn dann nicht andere Stellen, wie zB das Jugendamt, es gibt heut zu Tage so viele Möglichkeiten zu Helfen und Unterstützung zu geben! Ich mein das der Junge ein zweites Mal abhaut nach dem er von der Polizei erwischt wird und das er Alkohol getrunken hat,sind doch wohl Anzeichen genug, dass da gehandelt werden muss und Hilfe zur Seite gestellt werden muss !!!!
 
 
-1 # bine64 2012-04-23 14:12
Das stimmt. Aber es muß ja immer erst was passieren in Deutschland, dass die Behörden dann handeln. Vielleicht sollte man als allererstes mal über eine Gesetzesänderun g vieler Gesetze nachdenken. Aber die Politiker haben ja nur mit sich zu tun, wer wie wo wann am meisten Geld bekommen könnte.
 

Comments are now closed for this entry

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

 

Werbung

Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24