Banner
Banner
Banner
Neuer »11er« für die Feuerwehr Morschen Drucken E-Mail
Freitag, den 06. Oktober 2017 um 06:58 Uhr

v. l. Thomas Scheufler (SPD, Gemeindevorstand, Bürgermeister Ingo Böhm, StS Mark Weinmeister, Büroleiter Markus Opitz, Josef Lindenthal (CDU, Gemeindevorstand) ©Foto: Staatskanzlei | nhMORSCHEN. Europastaatssekretär Mark Weinmeister übergab am Donnerstag in Morschen neun Förderzusagen aus dem Kommunalinvestitionsprogramm (über 240.000 Euro) und einen Zuwendungsbescheid für einen neuen Einsatzleitwagen der Feuerwehr (32.000 Euro) an Morschens Bürgermeister Ingo Böhm.

„Am Beispiel von Morschen zeigt sich sehr deutlich die Förderpolitik des Landes Hessen“, sagte Europastaatssekretär Mark Weinmeister. „Die Feuerwehr erhält ein neues Fahrzeug, dies ist ein Beitrag, um den Brandschutz in der Fläche auch in Zukunft zu sichern. Außerdem kann die Gemeinde dank des Kommunalinvestitionspro­gramms in umweltfreundliche Technologie investieren und Straßen sanieren.“

Im Einzelnen werden folgende Projekte gefördert:

Feuerwehr

  • Neubeschaffung eines Einsatzleitwagens ELW 1 für die Freiwillige Feuerwehr Neumorschen: 32.000 Euro aus Mitteln des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport

Aus dem Kommunalen Investitionsprogramm:

  • Austausch des Dienstfahrzeuges der Verwaltung gegen ein Elektrofahrzeug und Schaffung der notwendigen Ladestruktur: 33.000 Euro (Bund: 29.700 Euro, Land: 3.300 Euro).
  • Teilweise Umrüstung der Straßenlampen auf LED-Beleuchtung: 78.000 Euro (Bund: 70.200 Euro, Land: 7.800 Euro).
  • Austausch des Kinderbusses/Bürgerbusses gegen einen Elektrobus und Schaffung der notwendigen Ladestruktur: 40.000 Euro (Bund: 36.000 Euro, Land: 4.000 Euro).
  • Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Rathaus: 21.556 Euro (Bund: 18.686 Euro, Land: 2.870 Euro).
  • Austausch von Türen und Fenstern und Umbau der Heizung im Sporthaus Altmorschen: 13.300 Euro (Bund: 11.970 Euro, Land: 1.330 Euro).
  • Austausch der defekten Sirenenanlage der Freiwilligen Feuerwehr Altmorschen: 13.000 Euro aus dem Darlehensprogramm (Tilgungsanteil Land: 10.400 Euro; Til­gungsanteil Kommune: 2.400 Euro).
  • Einrichtung von zwei Stellplätzen für Wohnmobile mit Wasser- und Stromanschluss: 5.000 Euro aus dem Darlehensprogramm (Tilgungsanteil Land: 4.000 Euro; Tilgungsanteil Kommune: 1.000 Euro).
  • Ausbesserung von Gemeindestraßen in verschiedenen Ortsteilen: 30.000 Euro aus dem Darlehensprogramm (Tilgungsanteil Land: 24.000 Euro, Tilgungsanteil Kommune: 6.000 Euro).
  • Umbau eines Jugendraumes zu einer Wohnung für Obdachlose im Ortsteil Binsförth: 7.845 Euro (Tilgungsanteil Land: 6.276 Euro, Tilgungsanteil Kommune: 1.569 Euro)
Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24