Banner
Banner
Banner
»e-Call«: Neues Rettungssystem im Einsatz Drucken E-Mail
Freitag, den 01. September 2017 um 15:12 Uhr

Wenn das Auto selbst den Notruf sendet: Landrat Dr. Michael Koch und die Mitarbeiter des DRK Tobias Hooge und Tobias Faust freuen sich über die Einführung des automatischen Notfallsystems e-Call. ©Foto: Landkreis | nhBAD HERSFELD. Bei einem Autounfall ist jede Minute, die Einsatzkräfte früher vor Ort sein könnten, entscheidend. Ab 1. Oktober 2017 wird der neue elektronische Hilferuf „e-Call“ bundesweit in den Rettungsleitstellen eingeführt.

Die Zentrale Leitstelle Hersfeld-Rotenburg nutzt das automatische Notrufsystem bereits jetzt – vier Wochen vor der gesetzlich festgelegten Frist.

Das Notrufsystem basiert auf einer Technologie, die bereits seit Jahren von einigen Automobilherstellern auf dem Markt angeboten wird. Im Falle eines Unfalls setzt das System selbstständig einen Notruf direkt an die Leitstelle weiter.

Die Notrufzentrale erhält automatisch die exakte Standortmeldung und hat die Möglichkeit, mit den Insassen zu sprechen, um weitere Informationen über die Schwere des Unfalls zu erhalten. Sollten die Insassen aufgrund ihrer Verletzungen nicht mehr in der Lage sein, sich bemerkbar zu machen, sendet das Fahrzeug einen Hilferuf und Rettungskräfte werden zum Einsatzort geschickt.

Je nach Fahrzeugtyp können weitere Daten wie die Anzahl der Insassen, Tankinhalt, aufgegangene Airbags oder Aufschlagpunkt des Unfalls am Fahrzeug übertragen werden. Ab 1. April 2018 müssen in allen Neuwagen e-Call-Notrufsysteme integriert sein. (pm)

Banner

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24