Banner
Banner
Banner
Zu Besuch beim polnischen Nachbar Drucken E-Mail
Dienstag, den 11. Juli 2017 um 09:26 Uhr

©Foto: privat | nhEuropäischer Austausch der LEADER-Regionen Schwalm-Aue und Krajna
BORKEN (HESSEN) | KRAJNA. Eine viertägige Reise führte eine Delegation aus der LEADER-Region Schwalm-Aue in die polnische LEADER-Region Krajna an der Netze in der Woiwodschaft (vergleichbar mit einem Bundesland).

Besucht wurden verschiedene Förderprojekte. Darunter eine von einem Verein revitalisierte Schmalspurbahn, ein Freilichtmuseum, ein kommunaler Wasserturm mit Besucherplattform, ein Kulturhaus. „Das kompakte Besuchsprogramm mit vielen interessanten Projekten und Sehenswürdigkeiten hat uns einen guten Eindruck von der Region vermittelt. Es gibt viele Gemeinsamkeiten bei Struktur und Organisation der Entscheidungsgremien und der Fördermittelvergabe. Große Unterschiede bestehen jedoch bei den Förderinhalten und den Förderquoten“, stellte Regionalmanagerin Sonja Pauly fest.

Absichtserklärung unterzeichnet

©Foto: privat | nhAm Ende des Besuches stand die Unterzeichnung einer Absichtserklärung zur zukünftigen Kooperation. „Wir haben großes Interesse, weiter im Austausch zu bleiben, um als LEADER-Regionen und Regionen des ländlichen Raums voneinander zu lernen. Wir begreifen diesen Austausch auch als ein Stück gelebtes Europa und einen Beitrag zur Völkerverständigung“ betont der Vorsitzende der LEADER-Region Schwalm-Aue, Bürgermeister Kai Knöpper aus Neuental. Im nächsten Schritt soll ein transnationales Kooperationsprojekt entwickelt werden. Für 2018 ist der Besuch einer polnischen Delegation in der Schwalm-Aue geplant.

Hintergrund

Unterzeichnung Absichtserklärung ©Foto: privat | nhDer Kontakt zwischen den beiden LEADER-Regionen entstand über den deutsch-polnischen Partnerschaftsverein der Landkreise Schwalm-Eder und Powiat Pilski. Der Vorsitzende des Vereins, Karl Großenbach, hatte in 2016 den Besuch einer polnischen Delegation aus der LEADER-Region Krajna an der Netze in der Region Schwalm-Aue vermittelt. Auf verschiedensten Ebenen existieren bereits Partnerschaften zum Landkreis Powiat Pilski. So unterhält die Gemeinde Jesberg seit 2002 eine Städtepartnerschaft zur Gemeinde Wysoka. Noch in diesem Jahr soll eine Partnerschaft zwischen den Gemeinden Schrecksbach und Lobzenica unterzeichnet werden. Das Land Hessen hat eine Partnerschaft zur Woiwodschaft Großpolen (Weitere Informationen: Verein für Regionalentwicklung Schwalm-Aue e.V., Am Rathaus 7, 34582 Borken (Hessen), Sonja Pauly, Tel. 05682 808-161. (sb)

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24