Banner
Banner

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0058f0c/joomla1_5/plugins/system/modulesanywhere.php on line 159
E-Mobilität jetzt auch im Rotkäppchenland Drucken E-Mail
Freitag, den 26. Oktober 2012 um 17:37 Uhr

E-Mobilität jetzt auch im Rotkäppchenland © Foto:pm/nhWillingshausen. Elektromobile Bürger und Besucher des Rotkäppchenlandes können sich künftig auf eine flächendeckende Ladeinfrastruktur verlassen: Neunzehn Rotkäppchen-E-Ladesäulen werden zunächst in den sieben Mitgliedskommunen Frielendorf, Gilserberg, Kirchheim, Neukirchen, Oberaula, Schwalmstadt und Willingshausen an touristisch markanten Punkten installiert und sollen helfen, den regionalen Tourismus zu stärken.

Die Energieeffizienz Aktiv Mitgestalten gGmbH (EAM) bewilligte den Förderantrag zur Umsetzung des Projekts „E-Mobilität im Rotkäppchenland“. Die EAM wurde von E.ON Mitte und Kommunen ins Leben gerufen. Sie unterstützt als gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Klimaschutzes konkrete Projekte der Allgemeinheit, die für einen wirksamen Klimaschutz in den Städten und Gemeinden der Region sorgen.

Zur Vorstellung des Projekts luden die Geschäftsführerin des Vereins Tourismusservice Rotkäppchenland Heidrun Englisch und der Erste Vereinsvorsitzende Karl-Heinz Vestweber die Bürgermeister der Mitgliedskommunen in das Gerhard von Reutern Haus in Willingshausen. Vestweber betonte: „Dank der Unterstützung unseres Hauptsponsors E.ON Mitte, des technischen Know-Hows der Firma Gespa und der Förderung durch die EAM ist es gelungen, hier in der Region die Infrastruktur für eine neue Technologie zu schaffen. Dies ist ein weiterer Schritt, um die Tourismusfreundlichkeit unserer Region zu steigern“. Unverwechselbares Erkennungszeichen der Rotkäppchen-E-Ladesäulen ist die rote Betzel der Schwälmer Tracht. Laut Englisch sind weitere Standorte geplant. „Gern stellen wir uns der Herausforderung, zukünftig gemeinsam Möglichkeiten zu entwickeln, mit Elektroautos die Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen des Rotkäppchenlandes anzusteuern.“ 

E-Mobilität jetzt auch im Rotkäppchenland © Foto:pm/nh

Karl-Walter Eberlein vom Projektpartner Gespa, der die E-Ladesäulen an den Verein ausliefern wird, erkannte die Notwendigkeit einer Ladeinfrastruktur und entwickelte mit seinem Team eine für das Rotkäppchenland unverwechselbare Lösung.

„Die Zukunft der Mobilität ist eines der aktuellsten Themen unserer Zeit“, ergänzte Thomas Keil, Leiter des E.ON Mitte-Regionalzentrums Mitte. Die Nutzung der Elektromobilität biete eine große Chance für den Klimaschutz, da E-Autos bereits heute weniger Kohlendioxid produzieren als herkömmliche Verbrennungsmotoren. (pm/beg)

Share
 

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist geschlossen.

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24