Banner
Banner
Banner
Gedenkstein erinnert an Flucht und Vertreibung Drucken E-Mail
Dienstag, den 18. April 2017 um 14:32 Uhr

©Foto: Gömpel | nhHOMBERG/EFZE. Am Mittwoch (13:30 Uhr) wird am Kreishaus in Homberg/Efze die Gedenktafel »Flucht und Vertreibung aus den Deutschen Ostgebieten« eingeweiht.

Sie soll beispielhaft an die Vertreibung von 28.500 Sudetendeutschen erinnern, die nach Kriegsende im Jahr 1946 in Viehwagons in den Altkreisen Fritzlar, Homberg, Melsungen und Ziegenhain ankamen.

Die von M. Lindenthal (Kirchberg) und Horst W. Gömpel konzipierte Gedenktafel wurde von Lutz Lesch (Treysa) in ein gussfähiges Modell umgesetzt. Die Inschrift wurde gemeinsam mit der Kreisverwaltung formuliert. Gegossen hat die Tafel die Firma Pfeiffer (Stadtallendorf) in Reichenberg im heutigen Tschechien. Gesetzt hat den Gedenkstein die Firma Gringel aus Ziegenhain. (wal)

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24