Banner
Banner
Nun auch Ausbildung von Krankenpflegehelfern Drucken E-Mail
Mittwoch, den 11. Januar 2017 um 21:19 Uhr

Staatliche Zulassung erhalten: Das Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe in Bad Wildungen ist ab dem 1. April dazu berechtigt, nun auch Krankenpflegehelferinnen/Krankenpflegehelfer auszubilden. ©Foto: AOK Mediendienst | nhZusatzangebot des Asklepios Bildungszentrums startet am 1. April
BAD WILDUNGEN. Das Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe in Bad Wildungen erweitert ab dem Frühjahr seine Berufsausbildungsangebote.

Die staatliche Anerkennung für die einjährige Ausbildung zur Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer erhielt das Zentrum vom zuständigen Regierungspräsidium in Darmstadt.

„Ab dem 1. April sind wir dazu berechtigt nun auch Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer auszubilden“, berichtet Schulleiter Mizrab Akgöz. Neben den bereits erfolgreich etablierten Ausbildungs- und Studienangeboten in der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Krankenpflegehilfe sowie Berufsfachschule Plus, Physiotherapie, Gesundheitscoach (IHK anerkannt), Logopädie, Service- und Pflegeassistenz und Alltagsbetreuung, sei das zusätzliche Ausbildungsangebot ein weiteres Instrument im Kampf gegen den anhaltenden Pflegenotstand. Überdies ist Mizrab Akgöz davon überzeugt: „Auch hierbei handelt es sich um einen interessanten Beruf mit hervorragenden Zukunfts- und Weiterbildungsperspektiven.“
Nach Auskunft des Schulleiters assistieren Krankenpflegehelfer examinierten Gesundheits- und Krankenpflegern oder Altenpflegern bei  pflegerischen Tätigkeiten und übernehmen unter Anleitung in Kliniken oder ambulanten Einrichtungen auch die Versorgung von Patienten. Voraussetzung für die Ausbildung ist der Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss. Nach einem Jahr in Theorie und Praxis endet die Berufsausbildung mit einer mündlichen, schriftlichen und praktischen Prüfung. Ein erfolgreicher Abschluss bietet die Möglichkeit und ist Zulassungsvoraussetzung für die dreijährige Ausbildung zum examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger/in.

KONTAKT UND INFORMATIONEN: Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe Nordhessen, Laustraße 37, 34537 Bad Wildungen, Tel.: 05621/795-2400, Fax: 05621/795-2402,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: www.asklepios-fuw-nordhessen.de

Share
 

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist geschlossen.

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24