Banner
Banner
Banner

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0058f0c/joomla1_5/plugins/system/modulesanywhere.php on line 159
Sontraer Salafist nach Messerstichen vor Gericht Drucken E-Mail
Dienstag, den 09. Oktober 2012 um 15:14 Uhr

Muslime beten am Samstag vor der islamischen Koenig-Fahd-Akademie in Bonn unter Beobachtung von Polizisten während einer Kundgebung gegen eine Wahlkampfaktion der rechtsextremen Partei Pro NRW. © Archivfoto: Hermann J. Knippertz/dapdBonn/Sontra. Erstmals muss sich ein Salafist wegen der gewalttätigen Ausschreitungen im nordrhein-westfälischen Landtagswahlkampf vor Gericht verantworten. Der 26-jährige Murat K. aus Sontra steht ab Mittwoch (10. Oktober, 09.00 Uhr) vor dem Landgericht Bonn, weil er bei einer Kundgebung im Mai in Bonn mit einem Messer auf zwei Polizisten eingestochen und diese schwer verletzt haben soll.

Die Lage war vor einer saudi-arabischen Schule außer Kontrolle geraten, als Anhänger der rechtsextremen Splitterpartei Pro NRW umstrittene Mohammed-Karikaturen hochgehalten hatten. Daraufhin lieferten sich Salafisten mit Polizisten eine Straßenschlacht. Sie warfen mit Steinen, Flaschen und anderen Wurfgeschossen. Mehr als 100 Personen wurden festgenommen. 29 Polizisten wurden verletzt.

Im Verhör hat der Angeklagte die Messerattacke eingeräumt, eine Tötungsabsicht aber bestritten. Er begründete den Gewaltakt damit, dass die Polizei nicht verhindert habe, dass die Karikaturen gezeigt wurden. Neben ihm sind 22 weitere Salafisten wegen Landfriedensbruchs in einem besonders schweren Fall und wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte angeklagt worden.

Wenige Tage vor den Ausschreitungen in Bonn war die Lage bei einer anderen Pro NRW-Kundgebung in Solingen eskaliert. Damals waren drei Polizisten verletzt worden. Die Wuppertaler Staatsanwaltschaft befasst sich derzeit mit 90 Ermittlungsverfahren. Ob Anklage erhoben werde, sei von Fall zu Fall zu entscheiden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Als Konsequenz aus den Auseinandersetzungen war die Polizei bei einer folgenden Wahlkampfveranstaltung von Pro NRW vor der neuen Zentralmoschee in Köln mit einem Großaufgebot angerückt. Eine weitere Eskalation konnte verhindert werden. (dapd-hes)

(Landgericht Bonn zum Prozess: http://url.dapd.de/4UJ80B , Bonner Staatsanwaltschaft zu weiteren Anklagen: http://url.dapd.de/2KXsG2 )

Mehr zum Thema lesen Sie hier:
Hessischer Salafist wegen Mordversuchs an Polizisten verhaftet
Bonner Messerstecher stammt aus Sontra
Sontraer Salafist wegen Angriffs auf Polizisten angeklagt

Share
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 09. Oktober 2012 um 15:27 Uhr
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24