Banner

Banner
Banner
Katastrophenwarnung per SMS im Schwalm-Eder-Kreis Drucken E-Mail
Donnerstag, den 12. April 2012 um 09:01 Uhr

©SymbolfotoHomberg. Per SMS oder E-Mail sollen sich Menschen im Schwalm-Eder-Kreis in Zukunft vor Katastrophen warnen lassen. Das vom Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST entwickelte Frühwarnsystem «Katwarn», und von der Sparkassenversicherung mitfinanzierte Projekt, soll am kommenden Montag in Homberg vorgestellt werden, wie nh24 erfuhr.

«Katwarn» soll vor gefährlichen Situationen wie Großunfällen, Naturkatastrophen oder Waldbränden warnen.

Das System ist eine Ergänzung zu den bisherigen Informationsquellen wie Radio und Fernsehen, und auch der Sirenenalarm bleibt erhalten. Ausgegeben werden die Warnmeldungen von der Leitstelle des Landkreises, in enger Abstimmung mit den jeweiligen Verantwortlichen von Feuerwehr, Polizei und Gefahrenabwehr.
(alw)

Share
 

Kommentare

 
-19 # uli2 2012-04-13 10:07
Wie kann man vor einer Katastrophe warnen?
Dann könnte man sie auch evtl. verhindern - man kann nur nach Katastrophen warnen, um die Folgen gering zu halten - oder?
 
 
-7 # Peter Bond 2012-04-13 21:35
gemeint ist nicht "(vor)warnen", sondern eher informieren, berichten, mitteilen....fr üher ging des über tv und radio...heute dann über das "ei-phone" XD
 
 
+9 # kopfschüttlermann 2012-04-14 00:10
Lieber Gott lass Hirn vom Himmel fallen. Aber bitte warne nicht vorher, sonst verstecken sich die, die es brauchen könnten. Wie kann man nur so einen Sch... verzapfen?
Wie kann man vor Katastrophen warnen. Der Satz sagt schon alles. Hoffentlich gehörst du keinem Rettungsdienst an. Lass dich gegen Erdbeben impfen und schweige einfach nur. Dein Bericht ist einfach nur peinlich hoch 2. Schon mal was von Unwettermeldung en gehört? Gib dem Projekt eine Chance und gehe hin wenn es vorgestellt wird. Ich finde das gut. Man kann sich vorbereiten auf zB Sturm, Hagel,Regen usw. Vor allem im häusslichen Bereich, wenn man wie ich ein eigenes Haus besitzt. Vorkehrungen usw treffen um den Schaden klein zu halten, soweit es möglich ist.
 
 
-12 # Dietmar Well 2012-04-14 05:33
Ist das ein verspäteter Aprilscherz? Was ist denn mit älteren Menschen, die kein "Handy" haben? Werden die nicht informiert? Blöde Idee, das. Wozu haben wir Sirenen? Vom Bundes-Luftschu tzamt an die Gemeinden übergeben. Viele konnten das nicht finanzieren. Da wurden die Sirenen abgeschafft. Aber jetzt teure SMS versenden, die noch nicht mal jeden erreichen. Ist das Schutz der Bevölkerung? Wie bekloppt sind die denn?
 
 
+7 # Martin Horn 2012-04-14 19:31
Sicherlich ist die Abschafung der Warnämter und des damit verbundenen Sirensystems des Bundes heute auch in Fachkreisen ein unbestrittener Fehler. Sirenen sind nach wie vor das effektivste Warnmittel für die Bevölkerung. Darum werden ja vielerorts auch wieder leistungsfähige Sirenen aufgebaut.
Nachteil der Sirenen ist allerdings, dass sie nur eine grundsätzlich Warnung sein können ohne jede weitere Detailinformati on. Und auch die Sirenen erreichen nicht 100% der Bevölkerung.

Die Idee mit der Warnung über SMS hat den Vorteil, dass wahrscheinlich mehr als 90% der Bevölkerung erreicht werden, und das die Warnung detaillierte Informationen enthalten kann.

Wenn man Sirenen und SMS parallel hätte, ergänzt durch Radio und TV, dann wäre das wahrscheinlich optimal.

Trotzdem würde nach wie ein gewisser Prozentsatz der Bevölkerung nicht erreicht, hier ist es einfach wichtig, auf die Nachbarn zu achten.
 
 
+4 # SEW 2012-04-15 19:40
zitiere Dietmar Well:
Wozu haben wir Sirenen? Vom Bundes-Luftschutzamt an die Gemeinden übergeben.


Leider können die nur noch das Alarmsignal für die Feuerwehralarmi erung. Die alte Steuereinheit bei allen wurde ausgebaut. Außerdem ist dieses Netz schon lange nicht mehr lückenlos. Viele Wehren sind ja in den letzten 20 Jahren auf Melder umgestiegen.
 
 
-5 # Katastrophe 2012-04-14 20:28
Wieder mal typisch Bürokratie:
Ginge doch viel einfacher noch und ohne Anmeldung:

Einfach eine Push System - SMS durch netzbetreiber
Mail durch MailHoster, twitter, facebook Mail
Geht doch bei Werbung auch.

Lagezentrum versendet genormte Texte ergänzt um aktuelle Daten über einen Systembefehl.

Und die Sirenen sind ein Weckruf !

Dazu dann noch ein Rückrufsystem das nicht verlangt sich Nummern zu merken wie jetzt 110,112,115,116 117, usw.

Einfach
0800 - Flugzeug = 35849384
0800 - Flut = 3588
usw
 

Comments are now closed for this entry

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

 

Werbung

Banner

Webcam Rathaus Alsfeld

webcam
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24