Banner
Banner
Nachrichten aus dem Gesundheitswesen


Fußfehlstellungen bei Kindern Drucken E-Mail
Mittwoch, den 16. April 2014 um 08:44 Uhr

Dr. Matthias Heyden, Leiter der Kinder- und Jugendorthopädie der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel ©Foto: Florian Funck/nh Info-Veranstaltung für Eltern in der Vitos OKK
Kassel. Die Vitos Orthopädische Klinik Kassel (Vitos OKK) bietet Eltern die Möglichkeit, sich ausführlich über Fußfehlstellungen bei Kindern und ihre Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Die kostenfreie Veranstaltung findet am 24. April 2014, 18 Uhr in der Vitos Orthopädischen Klinik in Kassel statt.

 
Die zentral gelegene Entbindungsstation für Schwalm-Eder Drucken E-Mail
Montag, den 07. April 2014 um 15:44 Uhr

Tag der offenen Tür im Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar

Eine glückliche Familie: Mareike und Tobias Pacem mit Sohn Joris ©Foto: Rainer SanderFritzlar. Das Klinikum Fritzlar ist für den nördlichen Schwalm-Eder-Kreis ein wichtiges Element in der Gesundheitsversorgung. Aber nicht nur, wenn es darum geht, Krankheiten zu heilen, ist die Klinik gefragt. Die Geburtshilfe-Abteilung im „Hospital zum Heiligen Geist“ erfreut sich zunehmender Beliebtheit auch aus dem südlichen Schwalm-Eder-Kreis und längst auch aus dem Landkreis Kassel, wo Entbindungsstationen geschlossen werden bzw. Schließungen diskutiert werden.

 
Geschäftsführerwechsel bei der Vitos OKK Kassel Drucken E-Mail
Donnerstag, den 03. April 2014 um 09:15 Uhr

Regina Steenbeek-SchachtKassel. Der Geschäftsführer der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel (OKK), Peter Lutze, musste seine Ämter als Geschäftsführer am 28. Februar 2014 aus gesundheitlichen Gründen niederlegen. Wie Martina Gag von Vitos am Donnerstag informiert, bleibt Lutze dem Unternehmen weiterhin verbunden.

 
Behandlung der schmerzenden Schulter Drucken E-Mail
Montag, den 24. März 2014 um 10:56 Uhr

Leitender Oberarzt Dr. Christian Lörke, Leiter der Sportorthopädie und Gelenkchirurgie der Vitos OKK ©Foto: Florian Funck/nhInfo-Veranstaltung in der Vitos OKK
Kassel. Die Vitos Orthopädische Klinik Kassel (Vitos OKK) bietet die Möglichkeit, sich ausführlich über Behandlungsmöglichkeiten bei Schulterschmerzen zu informieren. Die kostenfreie Veranstaltung findet am 27. März 2014, 18 Uhr im Konferenzbereich der Klinik statt.

 
Eine Untersuchung beim Arzt selbst zahlen? Drucken E-Mail
Montag, den 10. März 2014 um 10:03 Uhr

©SymbolfotoMelsungen. Nicht jedes Zusatzangebot hat einen medizinisch belegten Nutzen. Wer nicht auf den Kosten sitzen bleiben möchte, sollte sich vorab bei seiner Krankenkasse erkundigen.
Der Markt boomt. Egal ob Früherkennung, alternative Heilverfahren, medizinisch-kosmetische Behandlungen oder neue Therapieformen – Patienten werden immer häufiger mit einer Vielzahl von ärztlichen Zusatzleistungen konfrontiert. Mehr als 1,3 Milliarden Euro sind nach aktuellen Schätzungen auch 2013 wieder für diese IGeL genannten Leistungen umgesetzt worden.

 
Fußballprofi Borowka liest in der AHG Klinik Drucken E-Mail
Samstag, den 08. März 2014 um 08:43 Uhr

Uli Borowka ©Foto: privat | nhRichelsdorf. „Volle Pulle – mein Leben als Fußballprofi und Alkoholiker“: So heißt das Buch von Uli Borowka, der zweimal als härtester Abwehrspieler in der Weltauswahl Fußballgeschichte schrieb. Aus seinem Buch, das sich 2013 wochenlang in den Spiegel-Bestsellerlisten hielt, wird er am Mittwoch, 12. März, in der AHG Klinik Richelsdorf lesen. Beginn ist um 18 Uhr.

 
Jetzt mit Heuschnupfen-Mitteln bevorraten Drucken E-Mail
Freitag, den 07. März 2014 um 13:04 Uhr

@Symbolfoto: dapdOffenbach. Für die nächsten Tage sind frühlingshafte Temperaturen prognostiziert. Das stimmt die meisten Menschen positiv, jedoch wird etlichen die Freude hierüber vermiest, weil dann auch wieder die Pollen fliegen. Etwa jeder fünfte Bundesbürger leidet an Heuschnupfen, vor allem Kinder und Jugendliche sind hiervon betroffen. Der Hessische Apothekerverband (HAV) empfiehlt deshalb, sich jetzt mit entsprechenden Medikamenten zu bevorraten.

 
Schnappfinger – häufig bei Frauen Drucken E-Mail
Mittwoch, den 26. Februar 2014 um 13:16 Uhr

Dr. Burkhard Mai, Leiter der Orthopädischen Rheumatologie der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel erklärt die weitere Behandlung eines Schnappfingers. ©Foto: Florian Funck/nhKassel. Ein Schnappfinger ist ein sehr häufiges Krankheitsbild im Bereich der Hand.  Betroffen sind überwiegend Frauen über 50 - bedingt durch Östrogenmangel und lange Überbelastung. Aber auch eine akute Überbeanspruchung der Hand etwa durch das Tragen von schweren Kartons bei einem Umzug kann der Auslöser sein.

 
Neue Technik – neues Gesicht Drucken E-Mail
Freitag, den 21. Februar 2014 um 07:37 Uhr

Neuer Oberarzt Ralf Gehrke: HDTV nicht nur im Wohnzimmer

Ralf Gehrke ist neuer leitender Oberarzt im Hospital Fritzlar ©Foto: Rainer SanderFritzlar. Zwei wichtige Neuerungen hat das Hospitals zum Heiligen Geist in Fritzlar zu vermelden, die in direktem Zusammenhang stehen. Ralf Gehrke löst als neuer leitender Oberarzt der Gastroenterologie in der Inneren Abteilung Dr. Peter Natt ab. Mit seiner Person bekommt die Gastroenterologie am Hospital Fritzlar nicht nur ein neues Gesicht, auch das medizinische Leistungsspektrum ändert sich. Hierfür investierte das Hospital insgesamt rund 270.000,- Euro.

 
Wellnesstage für pflegende Angehörige - eine Auszeit für Körper und Seele Drucken E-Mail
Montag, den 17. Februar 2014 um 11:10 Uhr

Auch in diesem Jahr können sich pflegende Angehörige wieder in der Salzgrotte in Bad Sooden-Allendorf erholen. ©Foto: pm | nhBad Sooden-Allendorf. Wie inzwischen gewohnt, veranstaltet der Werra-Meißner-Kreis auch in diesem Frühjahr „Wellnesstage für pflegende Angehörige“. Diese bietet am Dienstag, den 1. April, oder am Montag, den 7. April, jeweils ab 10.00 Uhr die Gelegenheit, mal die „Seele baumeln zu lassen“, um für die tägliche Pflege von Angehörigen neue Energie zu sammeln und im Austausch mit anderen Pflegenden neue Impulse für den Alltag mitzunehmen. Eingeladen sind in erster Linie familiäre „Hauptpflegepersonen“, die von der tagtäglichen Pflege ihrer Angehörigen am meisten belastet sind.

 
Die Klinik am Homberg chattet mit ihren Patienten Drucken E-Mail
Donnerstag, den 06. Februar 2014 um 10:32 Uhr

©Foto: privat | nhEinsatz moderner Medien in der Rehabilitationsnachsorge
Bad Wildungen. Die unter privater Trägerschaft in Bad Wildungen stehende Klinik am Homberg bietet ihren ehemaligen Rehabilitationspatienten seit März 2013 einen Nachsorge-Chat an. Dieser ist Teil des bestehenden TaP-Konzeptes (Therapie adipöser Patienten), das sich auf der Station für Essstörungen in der Abteilung Psychosomatik/Psychotherapie unter der Leitung der Chefärztin Dr. Heike Schulze seit Jahren zu einem Erfolgsmodell entwickelt hat.

 
Lebensrettende Sofortmaßnahmen in Jesberg Drucken E-Mail
Sonntag, den 02. Februar 2014 um 09:42 Uhr

©Foto: pm | nhJohanniter bieten jetzt regelmäßig  Kurse an
Jesberg. Da es im Straßenverkehr immer wieder zu Unfällen mit Verletzten kommt, muss jeder Führerscheinbewerber der Klassen A, A1, A2, AM, B und BE einen eintägigen Kurs in Lebensrettenden Sofortmaßnahmen absolvieren.

 
Neuer Weiterbildungsmaster in Kinderzahnheilkunde Drucken E-Mail
Samstag, den 01. Februar 2014 um 08:08 Uhr

Kinder beim Zähneputzen. ©Foto: Nelly Schulz-Weidner/nhMarburg. Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang „Kinderzahnheilkunde“ mit dem Abschluss „Master of Science (M.Sc.)” startet zum Sommersemester an den Universitäten Marburg und Gießen. Das auf approbierte Zahnmediziner mit Berufserfahrung zugeschnittene Spezialisierungsangebot läuft über drei Jahre und kostet 23.000 Euro (zzgl. der Semesterbeiträge).

 
Es gibt Wege aus der Depression Drucken E-Mail
Freitag, den 31. Januar 2014 um 08:41 Uhr

Dipl.-Psychologe Marten van den Berg bei seinem Vortrag und der Vorstellung seines Buches: »Depressionen … und Wege nach oben« in der Vitalis-Klinik in Bad Hersfeld ©Foto: pm/nhBad Hersfeld. „Depression ist behandelbar, sie muss den Patienten nicht zwangsläufig immer tiefer erfassen und beherrschen. Es gibt Wege aus der Depression, die jeder beschreiten kann.“ Diese optimistische und ermutigende Aussage stand im Mittelpunkt eines Vortrags von Dipl.-Psychologe Marten van den Berg, der in der Vitalis-Klink in Bad Hersfeld eine große Zahl  interessierter Gäste begrüßen konnte.

 


Werbung

Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

 

Werbung

Banner

©Webcam Stadt Alsfeld

webcam
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24